Nachhilfestunde für Sarrazin

Genetik für Anfänger Der arme Mann kann doch gar nichts dafür, er weiß es halt nicht besser. Deshalb gibt es jetzt eine (nicht ganz ernst gemeinte) Nachhilfestunde in Genetik und Fremdenlehre

Mensch, diese saublöden Migranten. Sie sind nicht nur furchtbar sondern auch fruchtbarer als die Deutschen. Und dann auch noch so doof. Sie hingegen, Herr Sarrazin, Sie sind immerhin ein wortgewandter Weltbürger, wie Sie unlängst auf den Pressekonferenzen der Republik bewiesen haben.

Trotzdem gibt es nun den Genetik-Nachhilfekurs in Videoform, damit es auch wirklich jeder versteht:

Wichtigster Lernpunkt für heute. Maultiere sind Bastarde. Basta!

Lehrvideos dieser Art gibt es zuhauf auf Youtube, für manche als letzte Hilfe vor der drohenden Bioklausur. Andere schwelgen in Erinnerungen: An die Unruhe im Klassenzimmer, während der Lehrer den klobigen Fernseher neben die Tafel zieht. An die gespannten Blicke, ob er es schafft, die verstaubte Videokasette über die Mendelschen Gesetze richtig herum in den Recorder einzulegen. Für Sie, Sarrazin, wäre es vielleicht auch nicht schlecht, sich noch einmal die alten Filme aus dem Unterricht anzuschauen - um ihr Genetik-Wissen etwas aufzufrischen.
Natürlich, es war Ihre Aufgabe als Bundesbankvorstand, die träge, debattenfeindliche Bundesrepublik aus der Sommerpause zu scheuchen. Diesen Quatsch mit dem Geld und so können andere ja auch ganz gut erklären.

Und diese Migranten, die bringen auch wirklich nur Unheil über Deutschland. Dass wir sie mit offenen Armen empfangen, wär ja noch schöner. Obwohl es immer wieder so Querulanten gibt, die da rausfallen wollen:

Hm. Klingt irgendwie doch ganz logisch. Sie erfüllen einen Zweck, diese Ausländer und deren Kinder - das müsste Ihnen, als altem Utilitaristen doch gefallen. Es gehen sogar Gerüchte um, dass manche integriert sind. Es gibt sogar Stimmen, die sagen, es sei gar nicht so einfach, sich zu integrieren, selbst wenn man möchte.
Könnte man ja mal drüber nachdenken: Obwohl, haben Sie das überhaupt noch nötig?

Vermutlich nicht.
Wenn Sie die Biologie-Bücher aus der Mittelstufe dann durchgearbeitet haben - Sie haben ja jetzt Zeit - könnten Sie vielleicht wieder eine Gen-Debatte anstoßen, die leider etwas aus dem Fokus gerückt ist. Es gibt da ganz interessante Entwicklungen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

16:45 06.09.2010
Geschrieben von

Jonas Jansen

Hat früher öfter für den Freitag geschrieben. Leider ist durch den Relaunch das meiste verschwunden. Freier Wirtschaftsjournalist.
Schreiber 0 Leser 0
Jonas Jansen

Ausgabe 42/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare 2