Geräuschloser Krawall

Parteitag Die Alternative für Deutschland ist plötzlich brav geworden. Sie will die Umfrage-Erfolge nun in Stimmen ummünzen
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 49/2015
Weil Krawatte ursprünglich „auf kroatische Art“ bedeutet, nennt man sie hier Langbinder
Weil Krawatte ursprünglich „auf kroatische Art“ bedeutet, nennt man sie hier Langbinder

Foto: Nigel Treblin/Getty Images

Es gibt im Congress Centrum am Theodor-Heuss-Platz in Hannover eine Halle, die ungewöhnlich dürftig ist. Man versteht sofort, dass hier keine Flüchtlinge untergebracht werden konnten, das war den Menschen nicht zuzumuten. Also vermietete man die Immobilie für ein Wochenende an die „Alternative für Deutschland“ (AfD), die nun ihren dritten Bundesparteitag abhielt. Es war dies der erste, der als Delegiertenparteitag – nicht als Mitgliederparteitag wie die beiden vorherigen – aufgerufen war, und so versammelten sich knapp 600 Menschen – überwiegend Männer in Anzügen eines stellvertretenden Landrats – in der langgestreckten erbarmungswürdigen Halle.

Niemand hatte dort sein wollen. Der Parteitag war für Kassel