Bei uns zuhause herrscht Zensur!

Eltern & Kind Beziehung ZENSUR. Buhh, böses Wort. So was soll man nicht machen! Zweifelsohne, Zensur ist schlecht, böse, pfui, das machen autoritäre Regime, böse Menschen, das geht gar nicht.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Okay, klingt jetzt etwas ironisch, aber natürlich, Zensur ist auf jeden Fall was schlimmes, Meinungsfreiheit was gutes. Das sehe ich schon auch so.

Aber, soll ich euch was sagen, bei uns zuhause ist nichts mit Meinungsfreiheit. Komplett abgeschafft, naja, zumindest in Teilen. Ich will das in manchen Situationen nicht mehr hören!

Beispiel Mittagessen, ich habe 1,5 Studen gekocht, meine liebreizende Kinderschar kommt an den Tisch und dann geht es los: „Boah Mama, das riecht total ekelig. Das stinkt, mir wird schlecht, ich muss gleich kotzen.“ „Und wie das aussieht, das esse ich nicht, das sieht aus wie (alles mögliche ekelige, vorzugsweise Fäkalien).“ „Iiihh, wie kannst du das essen, wenn ich das essen muss, spucke ich das gleich wieder aus, das ist das ekeligste Essen, das ich je gesehen habe!“ und so weiter und so fort. – Zweifelsohne, alles Meinungen. Das ist mir scheiß egal, die fliegen alle hochkant aus der Küche. Ich will das nicht hören! Bei uns gibt es ein striktes Verbot, den anderen den Appetit zu verderben. Vollkommen egal wie man selbst das Essen findet.

Beispiel kleinste Schwester hat sich alleine angezogen. Unterhemd überm Pulli, alles auf links, nicht zusammenpassende Socken und rosa Rock über lila Strumpfhose zu rotem Oberteil. Dazu acht Armbänder pro Arm, bestehend aus Mamas Zopfbändern und Reifen von den Spielzeugautos als Ringe an den Fingern. Kleinste läuft stolz wie man nur sein kann zu großen Geschwistern: „Guck mal, ganz alleine angezogen!“. Und die fangen an zu lästern: „Oh Mann, das ist ja alles verkehrt rum und das sind doch keine Armbänder, du weißt ja gar nichts. Du kannst dich gar nicht richtig alleine anziehen, du bist viel zu babig.“ – Ihr könnt es euch denken. Alles verboten. Ich will das nicht hören. Ich erwarte von den Großen, dass sie sich das vielleicht denken, weil sie ja wissen, wie man sich richtig anzieht, aber auch wissen, dass die Kleinste das noch nicht weiß und dass sie das im Rahmen ihrer Möglichkeiten super gemacht hat. Und dafür hat sie ein Lob verdient.

Es ist bei uns außerdem verboten, Gemaltes oder Gebasteltes der jüngeren als Gekrakel abzuwerten, der Mutter zu sagen, dass sie schon voll fett geworden ist, jüngeren zu sagen, dass sie voll schlecht Fussball spielen… Alles Meinungen, alles verboten, alles zensiert!

Warum ich das Schreibe? Wenn das nächste Mal in den Medien über (Selbst-)Zensur gestritten wird (wie beispielsweise vor kurzem in der Zeit) und dass man ja heutzutage gar nicht mehr in Ruhe seine Meinung sagen kann, sollten wir uns fragen, was davon wirklich Meinungen sind und was einfach Beleidigungen sind. Was Meinungen sind, die ich zwar rein rechtlich sagen darf, wie es beispielsweise natürlich kein Gesetz gibt, dass es verbietet, der schwangeren Mama zu sagen, dass sie schon voll fett ist, es aber einfach schlechtes Benehmen ist, so etwas zu sagen!

07:06 18.02.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Juliane von Hopfgarten

Meine Themenbereiche umfassen internationale Politik, Wirtschaft sowie Frauenrechte. Unten ein Link zu meinen Beiträgen auf EditionF.
Juliane von Hopfgarten

Kommentare 2