Kleines Chiao

Abschied Liebe Communarden, ich werde den Freitag verlassen. Ein paar kleine Abschiedsworte an die Freitag-Community
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Kleines Chiao
Foto: Topical Press Agency/AFP/Getty Images

Liebe Communarden,

vielleicht hat der oder die eine oder andere es bereits gesehen: Ich werde den Freitag nun verlassen und mich als Reporterin für LGBT* und Feminismus bei BuzzFeed News neuen Aufgaben widmen.

Ich weiß, die Community hat oft nicht die Aufmerksamkeit und redaktionelle Betreuung bekommen, die sie verdient und sich gewünscht hat. Die Gründe dafür möchte in an dieser Stelle gar nicht breit treten und sie sind im Kleinen immer mal wieder diskutiert worden. Zu meinem Abschied hier möchte ich trotzdem noch ein paar lobende Worte finden.

Auch wenn es aus Communarden-Innenansicht (und manchmal auch aus Community-Management-Pespektive ;) nicht immer den Anschein macht: Die Community wird immer wieder für ihre klugen und konstruktiven Debatten gelobt. Gerade weil Kommentarthreads oft aus dem Ruder laufen und viele Nachrichtenseiten sie deshalb beschränken, war ich immer ein bisschen stolz, dass es in der Freitag-Community auch ohne Vorbaprüfung – manchmal weniger, oft aber auch mehr – gesittet zugeht. Das wurde mir sowohl von Leserinnen und Lesern, Kolleginnen und Kollegen in persönlichen Gesprächen immer wieder bestätigt.

Ich wünsche der Freitag-Community, dass das so bleibt – oder sogar noch besser wird.

Bleiben Sie kritisch, wachsam und konstruktiv! Das tut dem Journalismus gut und das tut dem Bloggerklima in der Community gut.

Die herzlichsten Grüße und wir lesen uns,

Ihre Juliane Löffler

15:29 22.06.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Juliane Löffler

Onlinerin beim Freitag. Quelle: Papier
Juliane Löffler

Kommentare 36

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community