RE: Die reinste Form des Wahnsinns | 25.03.2019 | 12:50

Man kann nur hoffen, dass die Zukunft genau so aussieht.

Ich werde mich auf jeden Fall mal eingehender mit der Partei beschäftigen, danke!

RE: Die reinste Form des Wahnsinns | 25.03.2019 | 12:50

Man kann nur hoffen, dass die Zukunft genau so aussieht.

Ich werde mich auf jeden Fall mal eingehender mit der Partei beschäftigen, danke!

RE: Die reinste Form des Wahnsinns | 25.03.2019 | 12:50

Man kann nur hoffen, dass die Zukunft genau so aussieht.

Ich werde mich auf jeden Fall mal eingehender mit der Partei beschäftigen, danke!

RE: Die reinste Form des Wahnsinns | 25.03.2019 | 12:50

Man kann nur hoffen, dass die Zukunft genau so aussieht.

Ich werde mich auf jeden Fall mal eingehender mit der Partei beschäftigen, danke!

RE: Die reinste Form des Wahnsinns | 25.03.2019 | 08:36

Vielen Dank für diesen Beitrag! Sowohl Ihre Vorschläge, als auch das ausgegebene Ziel sind sehr interessant.

Was Sie in Ihren Vorschlägen (denke ich zumindest) bereits unter anderem angedeutet haben - Unternehmen, die sich mit nachhaltigen Engergiequellen beschäftigen, sollten dringens gefördert werden! Ein Atom- und Kohleausstieg ist ja schön und gut aber kommt danach? Schlichtweg "schmutzigen" Strom aus anderen Staaten importieren? Das kannes ja nicht sein. Es sollten mehr Gelder in die Forschung und entsprechende Unternehmen fließen - zumal somit ja auch wieder Arbeitsplätze geschaffen werden, für diejenigen, die durch die Schließung noch bestehender Werke ihre Stellen verlieren könnten.

Zur Zeit spreche ich mich auch für ein bedingungsloses Grundeinkommen aus - ich halte es zwar nicht für die perfekte "Lösung" aber definitiv um einiges besser, als die "Armut per Gesetz", die aus Hartz IV resultiert.

RE: Die reinste Form des Wahnsinns | 21.03.2019 | 21:37

Danke für den Beitrag!

Ja.. die gute Bankenrettung ist ein Thema für sich. Ich freue mich schon auf die Fusion der Deutschen und der Commerz-Bank (Achtung, Ironie).

Genial mit Sicherheit. Nur sehr traurig

RE: Die reinste Form des Wahnsinns | 21.03.2019 | 21:35

Und der Kapitalismus ist definitiv reformierbar. Genau darauf möchte ich hinaus. Das ist nämlich dringend notwendig!

RE: Die reinste Form des Wahnsinns | 21.03.2019 | 21:34

In der reinen Theorie (die ich in meinem Beitrag schildere ) richtet sich die freie Marktwirtschaft vollkommen nach Angebot und Nachfrage.

In der Realität sieht es natürlich anders aus, da Stimme ich Ihnen zu..

Und ich gehe mal davon aus, dass der Vorschlag mit dem betreuten Wohnen für reiche nur ironisch gemeint war.

RE: Die reinste Form des Wahnsinns | 20.03.2019 | 18:27

Natürlich nicht. Hier muss eine gerechte Umverteilung dieser Milliardenbetrge stattfinden. Ich stimme Ihnen da absolut zu. Nur wollte ich in meinem Beitrag aussagen, dass der Staat nicht "nach Lust und Laune" jeglichen Privatbesitz sozialisieren kann - dass es aber eben bei solchen Fällen, wie denen von Ihnen geschilderten, durchaus möglich sein sollte.

Dann habe ich mich mit der Summe komplett vertan, danke!

RE: Die reinste Form des Wahnsinns | 20.03.2019 | 17:42

Erstmal: Danke für Ihren Kommentar! Es könnte natürlich sein, dass ich ihren Kommentar falsch verstehe aber inwiefern meinen Sie, dass diese Verhältnisse "besonders" behandelt werden müssen?

Natürlich hat das nichts mit Sozialismus zu tun, da sind wir uns einig.

Ich persönlich denke auch, dass die 20 Millionen etwas niedrig angesetzt waren - ein oder zwei Nullen mehr scheinen vielleicht realistischer. Aber wenn man bedenkt, was sowohl national, als auch International für Rüstung o.ä. investiert wird, scheint mir jede Summe nur angemessen.