Die Ein-China-Politik der "Süddeutschen"

Presseschau ---
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nun ja, gewiss. US-Präsident Trump hat keine Ahnung von Außenpolitik. Aber immerhin weiß er, dass "der taiwanische Präsident" in Wirklichkeit eine Präsidentin ist. Schließlich hat er - offenbar im Gegensatz zum SZ-Außenpolitikchef Stefan Kornelius - mit der Vertreterin des ersten demokratisch verfassten Staates in Chinas Geschichte gesprochen.

Aber wenn es um eine konsequente "Ein-China-Politik" geht, lässt sich die "Süddeutsche Zeitung" vom amerikanischen Präsidenten nicht den Rang ablaufen.

→Tsai wer? Am besten, man weiß gar nicht, wer das ist.

09:40 13.02.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 6