Die Ein-China-Politik der "Süddeutschen"

Presseschau ---
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nun ja, gewiss. US-Präsident Trump hat keine Ahnung von Außenpolitik. Aber immerhin weiß er, dass "der taiwanische Präsident" in Wirklichkeit eine Präsidentin ist. Schließlich hat er - offenbar im Gegensatz zum SZ-Außenpolitikchef Stefan Kornelius - mit der Vertreterin des ersten demokratisch verfassten Staates in Chinas Geschichte gesprochen.

Aber wenn es um eine konsequente "Ein-China-Politik" geht, lässt sich die "Süddeutsche Zeitung" vom amerikanischen Präsidenten nicht den Rang ablaufen.

→Tsai wer? Am besten, man weiß gar nicht, wer das ist.

09:40 13.02.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

JR's China Blog

Marxisten können die Zukunft vorhersagen. Das mit der Vergangenheit ist komplizierter.
JR's China Blog

Kommentare 6