MH17-Absturz: gemeinsamer Befund unmöglich

Ukraine. Es ist schwer erkennbar, wie aus den Ermittlungen ein Abschlussbericht werden soll, der für alle Betrachter eine Tatsachenwahrheit darstellen könnte.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der Wahrheit näher kommt man vielleicht so: die Passage einer zivilen Maschine über ein Kriegsgebiet hinweg ist unverantwortlich. Handelte es sich dabei nicht um eine bisher unerklärliche technische Fehlleistung, so fällt die Überflugentscheidung denjenigen auf die Füße, die sie bewusst getroffen haben.

Den Krieg oder den moralischen "Wert" der an ihm beteiligten Parteien aber wird sich nicht daran bemessen lassen, "wer es getan hat" - wer also für den mutmaßlichen, bisher nicht erwiesenen, Abschuss verantwortlich ist.

Die Wahrheit ist auch hier das erste Opfer des Krieges. Das ist die einzig denkbare "Wahrheit", die sich zur Zeit dem Spindoktorentum der einen wie der anderen Bürgerkriegsseite - oder ihren medialen Proxies - entgegenhalten lässt.

Verwandte Themen


BBC Updates, 18.07.14

12:11 18.07.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

JR's China Blog

Wer Demokratie für selbstverständlich hält, hat sie vermutlich geschenkt bekommen.
JR's China Blog

Kommentare 47

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar