Google verblendet reale mit virtuellen Anzeigen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://farm6.static.flickr.com/5249/5351078321_490f504029.jpg

Das Patent ist schon längst angemeldet: Die Überblendung realer Werbeflächen mit virtuellen. Nun sind Kunden da, so der Kranich. Faszinierend ist, dass man eine solche Verblendung patentieren kann. Rechtsanwälte und Steuerbehörden sind schon auf den Geschmack kommen.

via Bannerblogger

10:50 13.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kaisuke

Dekodifikation des Mediengeschäfts
Schreiber 0 Leser 0
Kaisuke

Kommentare 2