Mit GoldRun virtuell vor Ort

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community





Um die wirkliche Welt zu erweitern bietet GoldRun selbsterklärend eine brandneue Realität an. Der Nutzer kann virtuelle Objekte an einem realen Ort sammeln und mit der Marke interagieren. So ist die augmentierte Realität mithilfe einer App für Werbekunden buchbar. Ziel ist hierbei Kunden in die Geschäfte zu locken.

GoldRun kann in einem Umkreis von 150 meter des Kunden eine augmentierte GPS-Zone erstellen. Technisch wunderbar und innovativ, fragt sich nur wenn ich schon in der Nähe bin, warum nicht gleich in den Laden gehen und wenn ich schon da bin, will ich dann virtuell sein?

15:05 15.02.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kaisuke

Dekodifikation des Mediengeschäfts
Schreiber 0 Leser 0
Kaisuke

Kommentare