Lässige Zeiten

Wahltag Ein junger Rühmkorf rettet den Abend (fast)
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Neben uns tranken vier junge Leute Sekt auf den Beginn frischen Winds und cooler, lässiger Zeiten im Land zwischen den Küsten. Wir stocherten lieblos im Spargel mit Rührei, zuckten die Achseln und bestellten einen doppelten Aquavit.

Am Abend Rat gesucht beim jungen Rühmkorf. Fand aber nur:

Es ist der gleiche Betrug

Es ist der gleiche Betrug,

Ob ich dichte oder pisse.

Es geht jeder Atemzug

Ins Ungewisse.

...

Hoch 1070 Millibar

Mittelschweden.

Laßt uns noch etwas über dein Haar,

Über unseren Atem reden.

...

Noch etwas Glück getankt,

Geruch von Heu, ungemessen.

Eine Hand, die dir in die Hose langt,

Läßt dich alles vergessen.

...

Rührt dich noch der Verlust

Der schönen Systeme?

In deine Hühnerbrust

Münden die großen Ströme.

20:00, Tagesschau: Vive la France! Immerhin.

22:57 09.05.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

koslowski

"In Saloniki / weiß ich einen, der mich liest, / und in Bad Nauheim./Das sind schon zwei." (Günter Eich, Zuversicht)
koslowski

Kommentare 2