karamasoff

Wir sehn uns. Am Lagerfeuer,...beim Rattengrillen
Avatar
RE: „Das Kreuz selbst tragen“ | 25.09.2021 | 15:25

wer einmal länger als ein jahr in den hart4 mühlen zu pulver zermahlen wurde, der WEIß, daß er gesellscahftlich abgeschrieben ist.

er lernt es im alltag: "faule sau", er lernt es in den quartalsartig veröffentlichten statistiken: "unterbeschäftigte", er lernt es aus den kommentarspalten der provinziellen journalistInnen und leserbriefchen und den aussagen von politikerInnen, er lernt es aus den texten der hingetürkten neuen gesetze mit denen angeblich sein leben verändert werden kann:

er gilt nicht mehr als mitglied der gesellschaft. er gilt nichtmal mehr als "arbeitlos", nichtmal "im weiteren sinn".

und es ist nur noch eine frage der zeit bis die schranken wieder mal völlig fallen, wenn schon mit sieg-ge-heul nicht erwartet werden kann vom schon mit impfung versorgten teil der bevölkerung, daß nun auch der rest noch IN SICHERHEIT seine impfung erhält und stattdessen von der losgelassenen sich selbst in sicherheit gewogenen mehrwertmeute hemmungslos masken und mindestabstand weglassend als "impfverweigerer" diffamiert wird, wie von oben befohlen. "gut so hasso, FAß!"... wuffwuff

RE: Kollektiv verblödet | 25.09.2021 | 15:06

Mir ist nur eins klar - wer fdp oder afd wählt hat definitiv nicht mehr alle tassen im schrank.

wobei ich sogar noch so weit gehe und sage bei fdp sind schrank und tassen besonders groß, denn wer wie LINDNER die afd-weidel fragt was sie und ihre partei denn gegen die finanziellen beteiligungen chinas an deutschen firmen verhindern wolle und von der ehemaligen hayek-gesellschafterin weidel darauf ein sinngemäßes "das nennt sich freie marktwirtschaft" erklären lassen muss und dann noch so dämlich dreinglotzt als hätt ihm ein 12 jähriger grad ökonomie grundlagen 1 lehren müssen...wer sowas wählt hat defintiv VON NICHTS eine AHNUNG

bei allen anderen drei großen ist das noch etwas ungewiß und wer "Die Linke" wählt, der wählt zumindest die einzige Partei, die überhaupt irgendetwas substanzielles grundlegend ändern will qua Parteiprogramm.

RE: Der Papst der Grünen | 20.09.2021 | 23:46

Wer kommt als nächstes zum Vordenken bei den Grünen an die Tafel?

Alice Weidel tritt über und denkt an Koalition mit der AfD? So n paar schicke hippe Werbekampagnen von Leuten mit Hüten dazu gezimmert. Die Grünen sind die perfekten Zweckopportunisten. Die viele Wähler haben das wohl erkannt und wählen gleich Scholz und der muss sich nichtmal grün anmalen und NANUNANUU sagen, denn er hat eh schon diesen entrückten Karnevalsgrins drauf.

Scholz&Baerbock, die Mork&Mindys von Schalalahand2021. Immerhin besser als die Vorstellung von SchwarzGrün plus der gesamte Rest - sPD-Grün-Rot ausgenommen, da ausgeschlossen im braindeads&brownheads land

RE: Seid doch mal ehrlich | 13.09.2021 | 21:06

Es wird eh eine Neuauflage der GroKo geben, da sollte man sich keine Illusionen machen. Selbst die Rückkehr von Nahles ist nicht ausgeschlossen. Da kommt der gesamte rechte Flügel der sPD, also anders ausgedrückt der "linke" der afD, wieder hoch...

Das wird zwar dauern wie beim letzten Mal, aber dafür werden der Michl und die Gerda bereits zufrieden grinsend nach dem Mampf im Gasthaus "Deutsches Eck" beim bei Furz und Rülps fragen "uns gehts doch gut, warum nicht?"

RE: Revolutionäres Realkabinett | 12.09.2021 | 19:01

Es ist eine Frechheit sämtlichen Vorstellungen vo nDemokratie, Gleichheitsgrundsatz, Parlamentarismus und Wählerstimme gegenüber, daß in diesem Land, schon durch den Begriff"Triell" versaubeutelt, ohne jede Scham 3 Kanzlerkandidaten druch die Medien gekührt werden und damit dem tv-glotzenden Bürger suggeriert würde, da es nix nützt andere als diese drei Parteien zu wählen, cDU sPD und Grüne. Dazu noch die Umfragewerte für die Kandidatin der Grünen Annalena Baerbock völlig negierend, die genauso hoch sei ndrüften wie für jeden Kandidaten der restlichen drei PArteien, die ganz offensichlich wohl die 5Prozent-Hürde schaffen.

Der TV-Glotzer wählt keine Kanzler, sondern die Parteien, die dann im Bundestag den Kanzler wählen.

Streng genommen dürfte man also keinerlei Vorauswahl vorgeben für REPRÄSENTATIONEN der Parteien und müsste hier, noch dazu in den öffentlich-rechtlichen TV-Medien alle Parteien diskutieren lassen.

Das kann man meinetwegen in Staffeln anorden, nach den Umfrageprozentzahlen gerichtet, also cduspdgrüne und fdpafddielinke und wenn mans ganz genau nehmen möchte noch eine dritte Staffel.

Was jedoch zur Zeit, gemeint: das "Triell", abläuft ist eine Verhöhnung, hat meines Erachtens auch mit seriösem politischem Journalismus nichts mehr zu schaffen, VOR ALLEM nicht bezüglich dem der öffentlich-rechtlich VERPFLICHTETEN.

Das ist schwarzbraune Pädagogik, man könnte auch sagen innerer Kolon(n)ialismus.

RE: Ganz sicher nicht Berlin | 09.09.2021 | 23:53

die giffey bürgermeisterin von berlin - das passt auch wie arsch auf eimer. ist scho nerstaunlich wie weit man heutzutage in schlandistan kommen kann, wenn man nicht nur verdächtigt wird beschissen zu haben, sodner auch noch des beschisses überführt ist.

anscheinend ist das sowas wie der ehrendoktortitel geworden dr.besch.h.c....

wie ist das eigentlich konkret vorzustellen, wenn sich jemand wie giffey "durchsetzt". rennt die da rum um grinst und sammelt sozialkameraden ein, die freudig erregt rufen" NICE BESCHISS BTW" und sich dann hinter sie stellen? oder kommen da die zwei vorschwitzenden der spd an und rufen sie zur räson "also bitte franzi, einmal zur strafe nachsitzen in berlin als bee emm"?

der beschiss und das bescheissen ist des doitschen wahres eisen

wer bescheisset, der beweiset

daß ers kann

wie beschissen, so zerrissen

die moral im durchsitzkissen

RE: Der lachende Dritte | 24.08.2021 | 01:11

vor etlichen wochen hat wohl ein ganz gewisser schulz bei einem umso ungewisseren lanz auf dessen hämisches insistieren geantwortet, daß die spd im herbst mit scholz den kanzler stellen wird.

ich fand das damals noch lustig. jetzt find ichs nicht mehr lustig.

RE: „Es ging nie um Frieden in Afghanistan“ | 17.08.2021 | 23:38

"in der heutigen Zeit außenpolitischer Doppelmoral vollständig übersehen" werde: "In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten."

hatter egon jesacht hatter.

es geht, um es ein wenig zu präzisieren, in erster linie IMMER um konkurrierende MÄNNLICHE INTERESSEN - siehe taliban

RE: Hartz IV lässt grüßen | 16.08.2021 | 12:49

die übergriffigkeiten samt (rechtswidrigen) androhungen der jobcenter gehen unvermindert weiter.

bis hin zu massiven verstößen gegen grundgesetz, paragraphen des AGG des stgb udn des bdsg. man ist viel zu human und zeigt meistens niemanden an, wäre wohl bei unserer herrschaftsjustiz völlig sinnlos. gefördert wird auch NICHTS. die mittel fließen nahezu komplett in den alg 1 bereich oder in die verwaltungsapparate. die anzahl an qualifikationsmaßnahmen bei langzeitarbeitslosen, pardon langzeitunterbeschäftigten (länger als 1 jahr "arbeitslos" - also alg1 empfänger!) liegt bei ca. 1.5%. bei offiziellen 900000 sind das wieviele NICHTGEFÖRDERTE MENSCHEN?

und da es keinerlei (relevante) gegenwehr gibt wundert es nicht, daß dieser scheiss auch bei pandemiemaßnahmen mit gewinn und zufriedenheit instrumentalisiert wird. gewinn bei den oberen 10%, zufriedenheit bei der "bourgeoisie der mitte". "uns gehts doch gut" als völkische variation des "mir gehts doch gut". das deutsche lebensmotto für die pandemie.

RE: Wie das Messer durch die Butter | 16.08.2021 | 12:31

die allseits bekannte "zivilisation" oder auch "moderne" ist schon einmal zusammengebrochen und auch damals war das gebiet des heutigen afghanistan, wegen der zinnvorkommen für die verarbeitung zu bronze, DER ankerpunkt des warenflußes rund um das zentrum dieser damaligen zivilsation, das gebiet des heutigen syriens!

übrig blieb am ende nur noch ein häufchen ägypten, der rest ist quasi verhungert, verelendet, verdurstet (! es gab wohl auch eine extreme dürre in dieser phase) oder durch scharmützel und kriegerische auseisandersetzungen gestorben.

dieser zusammenbruchsprozess lief über jahrzehnte ab, war also nicht kurz und schmerzlos. na dann prost...