Michael Moore for president

THEBIGONE Michael Moore stellt seinen 20Punkte Plan für eine Präsidentschaftskandidatur vor
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Was im US-amerikanischen Magazin The Nation als Bitte um einen Artikel zum 150jährigen Bestehen der Zeitschrift begann, endete als programmatische Persiflage auf die Nicht-Verhältnisse in den USA und einer Forderung, die wohl weltweit für Zustimmung sorgen dürfte: ein Ladegerät für alle elektrischen Geräte. One unit to rule them all sozusagen.

Da Moore offensichtlich rein gar nichts an der Zeitschrift auszusetzen hat

"My simple advice: Nation, keep doing what you’re doing. Don’t change. Everything’s fine. Thank you for 150 years of telling the truth."

hier nun einige Auszüge aus seinem 20 Punkte Plan Im Falle einer erfolgreichen Kandidatur in übersetzter Kurzform.

Michael Moore for President

1. EIN EINZIGES LADEGERÄT!

2. Wahlrecht ab einem Alter von 16 Jahren

3. Im Kriegsfall sollen alle Sprößlinge von Kongressmitgliedern, des Präsidneten udn seiner Kabinettsmitglieder, aller Vorstandsvorsitzenden der TOP500 Konzerne, aller Medienbosse zuerst an die Front geschickt werden

4. HBO frei für alle zugänglich

7. Krankenversicherung für alle

18. 4 Wochen bezahlter Urlaub für alle Arbeitnehmer

Ich vermisse allerdings die von Moore in einem seiner Filme vorgeschlagene Umbenennung der USA in THE BIG ONE.

10:52 27.03.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

karamasoff

"Wir sehn uns. Am Lagerfeuer, beim Rattengrillen"...
Avatar

Kommentare 4

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar