Heuchlerischer Aufschrei der Gerechten

Fußball-EM Täglich hört man davon, dass Politiker oder Parteien oder EU-Organe nicht am Fußballevent in der Ukraine teilnehmen wollen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es ist wirklich furchtbar, was da gerade abgeht. Da hört man täglich in den Nachrichten, dass Politiker oder Parteien oder EU-Organe nicht am Fußballevent in der Ukraine teilnehmen wollen. Es würde mich nicht wundern, wenn bei dieser Hysterie noch ganz der Fußball dort abgesagt wird. Und das wäre falsch.

Denn so lenkt die Regierung in der Ukraine sicher nicht ein.

Klar ist, dass es in der Ukraine politisch nicht so demokratisch zugeht. Aber mal ehrlich, wie steht es mit Russland, mit dem wir doch so eine gute Beziehung haben. Oder wie ist es mit China. Wurde da so ein Geschrei gemacht, als 2008 die Olympischen Sommerspiele stattfanden.

Es ist einfach nur heuchlerisch, wie jetzt die westlichen Politiker auf die Timoschenko-Sache reagieren. Man sollte immer für Menschenrechte kämpfen, und zwar für jeden einzelnen Gefangenen. Aber das passiert eben nicht. In diesem Fall wird der Mund voll genommen, weil es sich um eine Prominente handelt und weil es nur um die Ukraine geht. Und vielleicht wollen die westlichen Politiker von anderen Problemen ablenken, indem sie sich jetzt auf dieses Thema stürzen.

Und dann ist ja auch nicht ganz ausgeschlossen, dass einige Strafvorwürfe, weswegen Julia Timoschenko verurteilt wurde, wahr sind. Also, es wäre gut, wenn sich die Politiker für Menschenrechte einsetzen, aber bitte nach der EM , dann aber ohne Kompromisse und ehrlich.

09:34 04.05.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 4