Das Mädchen

Glücklich Entwicklung zur Frau
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Sie sah so schön aus, jetzt im Schatten stehend, dort wo die Sonnenstrahlen sie nicht mehr berühren konnten. Sie war ein hübsches Mädchen, mit dunklen langen Haaren und noch ein wenig dunkleren Augen. Sie lachte viel, über alles und jenes, auch über so manche dämlichen Männer, konnte sie sich herzerfrischend amüsieren.
Sie war gerade volljährig geworden und wurde so vom Mädchen zur Frau. Sie wusste jedoch noch nicht, ob sie einmal Kinder bekommen sollte, denn es war noch viel Zeit bis dahin und sie machte sich noch keine ernsthaften Gedanken darüber. Doch ihr Kind war bereits in ihrem Bauch eingepflanzt und musste nur noch durch den männlichen Samen aktiviert werden.
So schaute sie sich die Männer ganz genau an, die einmal ihr Partner werden sollten. Ja,sie würde jeden männlichen Bewerber ganz gehörig auf den Zahn fühlen, der sich in ihre Nähe wagen würde, denn so einfach ist das Spiel mit der Liebe nicht und eine Familie zu gründen wohl auch nicht.
Ihre dunklen Augen glänzen gehörig vor Glück, bei diesen erfrischenden Gedanken, einmal Mutter werden zu können, mit einer Vielzahl von Kindern und einem hoffentlich lieben Mann. Aber vorerst wohnte sie brav bei ihren geliebten Eltern in einer Stadt nahe am Rhein.
Die Welt stand ihr nun sperrangelweit offen, sie die 18-jährige, mit dem mädchenhaften Aussehen und den schneeweißen Zähnen. Ja, sie würde sich aufmachen in die große weite Welt, mit all ihren Facetten und Reichtümern. Vielleicht würde sie bald weit weg wohnen von zu Hause, von den geliebten Eltern. Aber konkrete Pläne hatte sie diesbezüglich nicht; es war ja auch genügend Zeit damit und den passenden Zeitpunkt würde sie schon finden, da war sie sich ganz sicher.
Dann stellte sie die Stereoanlage in ihrem kleinen Zimmer an und drehte den Lautstärkeregler bis fast zum Anschlag hoch und hörte voller Freude Cyndi Laupers Welthit: „Girls just wanna have fun“. Ihre Augen glänzten jetzt wieder voller Glück im Rhythmus dieser Musik. Ein Mädchen jedoch, wie Cyndi Lauper es besingt, war sie nun nicht mehr. Sie war jetzt eine hübsche Frau und volljährig und jenen Umstand konnte sie nicht leugnen. Doch dann lachte sie wieder wie ein Mädchen zur Musik von Cyndi Lauper. Denn so stellte sie fest: „Mädchen wollen einfach nur Spaß“. Ja, „Mädchen wollen einfach nur Spaß“, dem konnte sie sich nun im vollem Umfang anschließen.


08:14 31.05.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Karl Valentin

Schreiber mit einem Schuss Ironie
Avatar

Kommentare