Das Wunderkind Sebastiian Kurz?

Gedicht zur Kategorie "Satire"
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Sebastian Kurz
Galt als Wunderkind
Der österreichischen
Politik, weil er ja
Schon mit dreißig
Jahren,
Vom Bundespräsidenten
Damals, zum Kanzler
Ernannt wurde.

Der wie ein Dressman
Aussehende und auch
Entsprechend so
Gekleidete Kanzler
Kurz, machte also
Rasend schnell
Politische Karriere
Im Alpenland, die
Manch einen
Österreichischen
Politiker vor Neid
Wohl erblassen ließ.

So musste Vizekanzler
Strache jedoch,
Bedingt durch die
Veröffentlichung der
“Ibiza-Affäre” von seinem
Amt überraschend
Zurücktreten.
Daraufhin entließ Kanzler
Kurz seine Minister (die
Es sogar so wollten) und
Stellte flugs neues
Personal ein, so dass
Eine “Übergangsregierung”
Kurzfristig ins Leben berufen
Wurde, was für Kanzler Kurz,
Sicher kein Vergnügen
Darstellte.

Aber bereits am kommenden
Montag - so sieht es derzeit aus -
Zieht die Opposition es in
Erwägung, einen
„Misstrauensantrag” gegen
Kanzler Kurz zu stellen.
Das österreichische Parlament
Könnte Kurz dann, mit einfacher
Mehrheit, kurzerhand abberufen
Und ihn damit entmachten,
So dass die kurzweilige zweijährige
Kanzlerschaft, des sogenannten
„Mozarts der österreichischen
Politik“, noch kürzer aussehen
Würde, als sie es ohnehin schon
Ist.

21:29 27.05.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Karl Valentin

Schreiber mit einem Schuss Ironie
Avatar

Kommentare