Der Mann mit den stechend braunen Augen

Kurzgeschichte zum Thema: Zweifel
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wem die großen Augen dieses gestandenen Mannes auffallen, erschrickt vielleicht ein wenig darüber, weil sie uns so intensiv anstarren, so als würden sie uns wie einen Chirurgen gänzlich zerlegen wollen. Seine Haare glänzen außerdem vor Feuchtigkeit, da er noch vor kurzem im Regen gestanden hat, ohne eine Jacke mit Kaputze und auch ohne einen Regenschirm bei sich gehabt zu haben. Seine ausdrucksvollen Augen schweifen derweil unruhig umher, suchen ein bestimmtes Ziel, aber auch das Abenteuer.
Der Mann startet nun seine kleine Reise, doch der stechende Blick seiner braunen Augen fällt einem doch sofort auf. Er scheint eine besondere Persönlichkeit zu haben, so sieht er auch nicht so aus wie ein Bürger aus der Provinz, sondern wie ein Weltbürger. Vielleicht ist er sogar ein Spion oder ein hochrangiger Diplomat – man weiß ja nie! Ich kenne den Mann zwar nicht persönlich, nur so vom Sehen. Macht er doch einen ungewöhnlichen Eindruck auf mich, denn dieser Mann, ist sicher nicht einer von vielen, sondern sticht aus der Masse der Menschen hervor. Und er wird seinen Weg auch zu Ende gehen, so oder so – es wir ihn niemand davon abhalten können. Ja, dieser Mann fällt einem sofort auf! Aber nicht nur durch seine imposante Körpergröße, sondern durch seine Bildung und sein extravagantes Erscheinungsbild. Ich glaube zwar nicht, das der damit angeben bzw. kokettieren will, denn er kann sich nur so geben, wie es ihm seine Persönlichkeit erlaubt. Der Mann ist natürlich auch kein “Sonderling”, sondern weiß was er will, hat er doch ein Staatsexamen und trägt zudem einen Doktortitel mit hervorragendem Notendurchschnitt. So geht er nun seinem Ziel mit Nachdruck entgegen, aber bis er es erreicht hat, können noch Tage vergehen. Doch er ist ja nicht irgendwer, nein das ist er sicher nicht.
Denn er ist der Mann mit dem besonderen Blick und dem ausdrucksvollem Gesicht. So ein Mann muss es einfach schaffen im Leben, ganz bestimmt. Sollen wir wetten?

18:44 21.08.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Karl Valentin

Schreiber mit einem Schuss Ironie
Avatar

Kommentare