Die Angst vor der Dunkelheit

Kurzprosa über die Angst vor der Dunkelheit und Möglichkeiten, sie zu besiegen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Jetzt, wo die Dunkelheit durch die Fenster immer deutlicher zu erkennen ist, ändert sich dadurch mein Bewusstsein und meine Wahrnehmung erheblich, auch wenn ich jene Finsternis am liebsten verscheuchen würde, aber dies ist nur ein frommer Wunsch von mir, mehr aber auch nicht. Natürlich habe ich das Licht in meiner Wohnung dann eingeschaltet, um die durchdringende Dunkelheit aus meiner Wohnung zu vertreiben, was mir schließlich auch gelang, sogar sehr schnell gelang, so das sich hinter den Fenstern vom Standpunkt meiner Wohnung ausgesehen, jene Finsternis verbarg und sehnsüchtig darauf wartet, um wieder um Einlass bitte zu dürfen, doch dieser Bitte, konnte ich jedoch aus verständlichen Gründen nicht nachkommen. Das künstliche Licht, in meiner Wohnung, lindert meine Launenhaftigkeit tatsächlich ein wenig, wenn auch nicht ganz so, wie ich es mir vorgestellt habe. Aber das Licht leuchtet nun prächtig in meiner Wohnung, welches mir Freude bereitet und das Problem mit der „Dunkelheit“, beinahe in Vergessenheit gerät.

00:15 17.12.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Karl Valentin

Schreiber mit einem Schuss Ironie
Avatar

Kommentare 1

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community