Die Wähler fühlen sich von der Wahl betrogen

Lyrik zum Thema: Politik
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es ist kein Wunder, das sich die Wähler
Von der Wahl betrogen fühlen.
Denn niemand wollte die Merkel wieder, doch Sie
Gewann die Wahl, wenn auch knapp und so reichte
Es zur erneuten Kanzlerschaft.
Es fehlten Ihr aber die Mehrheit der Stimmen, so dass
Die Regierung neu verhandelt werden musste.
Mit dabei auch, dieser Martin Schulz von der SPD.
Mit unglaublichen 100 Prozent auf dem Parteitag gewählt,
Wurde Schulz zum Senkrechtstarter.
Doch lange ging dies nicht gut!
Und Schulz stürzte ins Bodenlose,
Und machte sich, als der große Verlierer bekannt.
Es kam dann zu den Sondierungsgesprächen,
Monate lang – bis heute und noch kein Ende in Sicht.
Viel war von der Merkel dabei nicht zu berichten,
Erst als der arrogante Lindner von der FDP,
Die Sondierungsgespräche torpedierte, um dort auszuscheiden,
Da klammerte sich die Merkel verzweifelt an die große Koalition.
Und siehe da: mit der Groko könnte es wieder werden!
So würde die Kanzlerin somit in Amt und Würden bleiben,
Ist ja auch gut so: Denn die kennen wir ja bereits.

10:10 01.03.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Karl Valentin

Schreiber mit einem Schuss Ironie
Avatar

Kommentare