Donald Trump

Ein Porträt über den amekrikanischen Präsidenten
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der amtierende US-Präsident Donald Trump, ist ein Hühne von Mann und 1,,90m groß und hat einen dichten blonden Haarschopf. Sieht er aber auch schon betagt aus, lassen seine siebzig Lebensjahre wohl darauf schließen, strahlt er aber dennoch eine gewisse Vitalität aus, die man ihm nicht absprechen kann.
Niemand jedoch wollte Trump als Präsident haben und als er sich kürzlich mit den amerikanischen Journalisten angelegt hat, hat sich das düstere Bild, das die Menschen von Trump haben, eher verschlechtert als verbessert.
Das Trump, der seine Politik gerne ausübt wie ein Cowboy der aus der Hüfte schießt und Diplomatie für ihn ein Fremdwort ist, schockiert er deshalb seine politischen Gegner in der Weise, sie mit Dekreten einzudecken, um sie damit schwer unter Druck zu setzten. Bevor Trump jedoch zu solch rüden Mitteln greift, lässt er per Twitter verkünden, was er noch vor hat und wen er womöglich damit treffen will. Er ist wohl der erste amerikanische Präsident, der sich dieses Dienstes bedient. Der für die meisten Menschen – auch in Deutschland - noch gewöhnungsbedürftig ist.
Oft macht Trump ein eher verkniffenes Gesicht, welches dann impulsiv wirkt und auf einen extrovertierten Charakter schließen lässt. Das Trump sich dann beim G7 Gipfel auf Sizilien wie ein Flegel benommen hat, passierte bei der Begrüßung anderer Regierungschefs und einen Politiker, der ihm gegenüberstand, den er mit seiner rechten Hand unsanft zur Seite schob, so als wollte Trump demonstrieren, das er die Nummer eins in der Welt ist. Kurz darauf richtete er seinen edlen blauen Sakko zurecht, der leicht schief auf seinen breiten Schultern ruhte.
Ob Trump durch derlei Aktionen sein schlechtes Image während seiner Amtszeit los werden wird, steht jedoch in den Sternen. Aber noch nie hat ein US-Präsident so schlechte Noten zu Anfang seiner Amtszeit kassiert. Da kann es für den neuen US-Präsidenten Trump diesbezüglich nur besser werden. Auch wenn die Wähler von Trump, ihn sich als Präsidenten, doch irgendwie anders vorgestellt haben.

15:57 07.06.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Karl Valentin

Schreiber mit einem Schuss Ironie
Avatar

Kommentare