Eine Jacke oder besser einen Schirm?

Apropos Wetter und dessen Folgen.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Heute prasselt mir der Regen der beinahe senkrecht vom Himmel fällt, auf die Kapuze meiner Jacke, so dass meine empfindlichen Ohren, dieses Geräusch, eher als Beunruhigung wahrnehmen. Trotzdem liegt eine Schwüle in der Luft, die meine Jacke, die doch gut gefüttert ist, allmählich zu warm werden läßt, und ich sie kurzerhand aufknöpfen musste, um mir ein wenig Luft zu verschaffen. Indes der Regen nach einer kurzen Pause aber weiter wie aus Kübeln schüttet und ich meine Jacke deshalb etwas verärgert wieder zuknöpfen musste, damit ich vom Regen nicht durchnässt werden konnte. Eigentlich hatte ich mir von diesem Tag ein wenig Sonne gewünscht, doch es sollte nicht sein. Stattdessen tobte bereits am frühen Morgen der Regen an die Fenster in meiner Wohnung, so dass ich Mühe hatte, überhaupt aus dem Bett aufzustehen, denn bei diesem „Schmuddelwetter“, konnte ich mich nicht so recht überwinden. Doch Ende Mai hatte ich nicht unbedingt daran gedacht, gleich am führen Morgen von so einem Dauerregen „geweckt“ zu werden. So wäre es vielleicht besser, es wäre schon Mitte Juni, wo man doch weniger Regen vermutet als jetzt im Mai. Doch selbst die renommierten Meteorologen von ARD und ZDF, können selbst unter Mithilfe von Großrechnern, das Wetter weiterhin nicht exat prognostizieren, so dass eine verlässliche Vorhersage als unwahrscheinlich gilt. So sollte jeder Bürger bevor er sein Haus verlässt, doch mal rasch aus dem Fenster schauen, selbst dann, wenn die Wettervorhersage Sonnenschein vorausgesagt hat. Es kann nämlich jedoch sein, dass das Wetter es nicht gut meint und es doch zu regnen beginnt. Also gehört ein Regenschirm doch in jeden Haushalt, einmal abgesehen davon, ob die Sonne scheint oder auch nicht. Denn nur allzu oft fängt draußen plötzlich der Regen an, und die hektische Suche nach einem Regenschirm beginnt, und der Frust ist dann groß, keinen zu finden. So bleibt nur die Jacke mit Kapuze übrig, diese kann zwar einen qualitativ hochwertigen Regenschirm nicht ersetzen, ihren Zweck kann sie aber durchaus erfüllen. Es sollte aber darüber nachgedacht werden, beim nächsten Regenschauer wenigstens einen Regenschirm zur Hand zu haben, um nicht in die Verlegenheit zu kommen, mit einer „Jacke mit Kapuze“ ihm nur unzureichend ausgesetzt zu sein.

08:50 02.06.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Karl Valentin

Schreiber mit einem Schuss Ironie
Avatar

Kommentare 2

Der Kommentar wurde versteckt