Ist es etwa der Schnee?

Gedicht zum Thema Schuld
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ist es etwa der Schnee
Auf dem wir alle talwärts
Fahren?
Er, der so rein und schön ist,
Beinahe wie ein Diamant?
Und der dem Koks nur allzu
Gerne die Hand reicht?
Nein, so verhält es sich eben
Nicht, so sind wir doch alle
“Kinder Gottes” und wären wir
Nicht auch gerne so hell und
So unschuldig wie eben der
Schnee?
So sind wir aber nicht mehr
Unschuldig auf dieser Welt,
Ja, sie hat uns schuldig
Werden lassen, diese Welt.
Aber der Schnee fällt ja
im Winter und ist an allem
Unschuldig, denn allein
Der Mensch macht sich
Schuldig auf dieser Welt -
Und das auf seine Weise!
Nur der Schnee, ja, er liegt
Ruhig und sanft und still
Auf den vielen Hügeln im
Ganzen Land und sieht dabei
So unschuldig aus und
Keine Menschenseele
Wird jemals aus ihm schlau.

12:50 19.09.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Karl Valentin

Schreiber mit einem Schuss Ironie
Avatar

Kommentare