High Noon in Berlin

SPD, Opposition, Nahles Awesome Angie trifft auf Angry Andrea
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Berlin-City. High Noon. Angry Andrea steht Awesome Angie gegenüber. Langsam senkt sich die Sonne gen Westen. Nach drei Stunden ist immernoch nichts passiert. Da platzt es aus Angry Andrea heraus: "Hey, Angie, ich geh in die Opposition. Jetzt gibt es auf die Fresse." Die Augen von Awesome Angie verengen sich ganz kurz. Sie antwortet nicht und zeigt ihre tödlichste Geste:

Die Todesraute.

Mit der hat sie schon viele Herausforder(innen) zu Stein erstarren lassen oder aus der Stadt gejagt. Wann immer jemand Awesome Angie zu nahe gekommen ist, hat sie nur diese Geste machen müssen, und alle Gegner sind geflohen. Angie ist glücklich und reibt zufrieden ihren Colt. Kurz denkt sie daran, dass niemand weiß, dass der Colt nicht geladen ist. Angie fürchtet sich vor Auseinandersetzungen und bisher hat es auch niemand gewagt sie dazu zu bringen, den Colt ziehen zu müssen.

Auch Angry Andrea ist jetzt verunsichert. Dennoch gibt sie noch nicht auf. Sie hat spezielle Munition dabei und damit ist ihr Colt geladen. In liebevoller Arbeit hat sie in der Nacht davor auf einige Patronen Namen geschrieben....... "Digitalisierung" oder "Opposition". "Hey, Angie, ich hab Digitalisierung geladen." Das lässt Frau Sherrif ganz kalt. Digitalisierung. Pah ! "Die hab ich schon vor hundert Jahren versprochen. Die Frau ist nicht auf dem Laufenden", denkt sie und blickt kurz zur Seite.

Weitere Mitstreiter betreten die von Staub zertretene, nicht an das öffentliche Verkehrssystem angeschlossene, infrastrukturell benachteiligte Strasse, hier im kleinen Berlin. Da ist Old Oscar, ein wahrer Held seiner Überzeugungen. An seiner Seite: Social Sarah, eine aufstrebende Heldin aus dem Osten des Bezirks, die schon immer wusste, dass Gegnerschaft Ehre einbringt. Old Oscar und Social Sarah stellen sich hinter Angry Andrea.

"Schau, Awesome Angie, ich habe Verbündete", sagt Angry Andrea und blickt sich um. Doch Frau Sherrif zeigt nur mit dem Finger auf die beiden Neuankömmlinge und sagt mit fester Miene nur zwei Worte: "Rote Socken". Betreten und peinlich berührt verlassen Old Oscar und Social Sarah die Szenerie......

Angry Andrea ist in beschähmender Not. Zieht sie den Colt schneller als Awesome Angie oder wird sie hier und heute den politischen Tod erleiden? Sie entschließt, standhaft zu bleiben. Doch jetzt wirft ihr Awesome Angie eine echte Beleidigung an den Kopf, auf die sie eigentlich reagieren müsste....

"Du und Deine Gang, ihr habt doch Old "Monster" Hartz losgelassen. Meine Gang hatte damit überhaupt NICHTS zu tun."

Stille.

Angry Andrea weiß es. Sie kennt die Fehler ihrer Gang. Ja, ok, das war damals, als man noch dachte, die Rancher zu schützen wäre besser als die Rinder. Jetzt weiß Andrea auch, dass ohne Rinder kein Rancher leben kann. Die blöden Rindviecher starben weg, hatten zu wenig Wasser oder haben einfach die Zäune eingerissen und sind zu den andern Rindviechern gelaufen, also zu den braunen Rindviechern. Hätte man wissen können, muss man aber nicht. Aber jetzt, nach so vielen Jahren, kann man doch Andreas Gang die Fehler von damals nicht mehr vorhalten. Echt jetzt. Irgendwann muss doch auchmal Schluss sein.

Doch Andrea hat noch einen Trumpf im Revolver: "Ey, Angie, Du hast das Land de-politisiert......hast es zu einem Volk von Königinnen-Anbetern gemacht....", und Andrea schickt noch ein verächtliches Raunen hinterher. Doch das bringt Angie nicht aus der Ruhe.

"Du und Dein Verein, Ihr habt doch mitgemacht. Du solltest es doch wissen. Am Ende frisst die Spinne den Bräutigam. Übrigens, wo ist eigentlich Mad Martin?"

Das hat gesessen. Angry Andrea schaut sich kurz um. Nirgendwo ist Mad Martin, der Pro-Forma Anführer der Gang zu sehen. Aber Andrea weiß, wo er zu finden ist......doch bis Würselen Creek ist es weit. Sie braucht JETZT Unterstützung.

Auf der anderen Seite tritt ein Cowboy aus der Wirtschaft, sorry, aus dem Saloon. Liberty Lindner. Braungebrannt. Drei-Tage-Bart. Er lehnt sich an einen Pfosten und stellt ein Bein hintenan. Locker zückt er einen Paragraphen des Kündigungsschutzes und zündet ihn sich an. Während er genussvoll den Rauch einatmet, schaut er Angry Andrea an. "Du und Deine Gang, Ihr habt Eure Zeit gehabt. Zeiten ändern sich. Ihr seid nicht mehr die Verteidiger der Stadt. Das sind jetzt wir, Angie und ich. Jetzt pack Deinen Haufen Besitzloser und macht Euch auf in Euer Reservat, die Stadt gehört uns oder soll ich erst die ganze Lobby rufen?"

"Liberty Lindner" hat recht. Lange Zeit war Angry Andrea und ihre Gang quasi Deputy in dieser Stadt. Hilfssherrif. Doch die Bevölkerung des Bezirks German Valley hat nie zur Kenntnis genommen, dass Andrea und ihre Gang Awesome Angie oft gebremst hat, oder sogar selbst manchmal etwas für die Bevölkerung getan hat. Denn nur Angie und ihre Gang erhielten Lob und Anerkennung. Das was Andrea und ihre Truppe machten, wurde fast immer ignoriert.

"Liberty Lindner", ruft Andrea, "Du und Angie, ihr wollt doch dem Vieh das Wasser abgraben. Das werde ich nicht zulassen." Andrea nestelt mit den Fingern an ihrem Colt. "Soziale Gerechtigkeit" steht jetzt auf der Patrone, die sie während des Disputs in der Trommel weitergedreht hat. Doch Liberty Lindner lacht nur. "Das habt ihr doch selbst gemacht, ihr Greenhorns. Man weidet das Vieh nicht, indem man es schlachtet......" Dem hat Angry Andrea nichts zu entgegnen, doch plötzlich betritt ein fremder Cowboy die Stadt...

Awesome Angie schaut verwundert in die Richtung des Neuankömmlings......"Howdy, Cowboy......wie ist Dein Name?" - Der fremde Cowboy schreitet nahe heran und hat den Hut tief ins Gesicht gezogen. Mit tiefer Stimme und herausfordendem Augenausdruck blickt er Angie an: "Ich bin Georgeus Gauland. Ich verspreche dem Vieh Wasser und es folgt mir. Ich verspreche dem Vieh Weideland und es folgt mir. Ich bin der Führer der Rindviecher. Und jetzt mach Platz, bevor ich meinen Colt ziehe, denn das Vieh braucht Platz. Und nimm Deine Ex-Deputys und Deinen Model-Möchtegern-Unterstützer mit. Wir sind die Gang, die die Stadt übernimmt. Ihr macht es uns auch zu einfach, indem ihr Euch gegenseitig zerfleischt. Während ihr damit beschäftigt ward, hab ich all Euer Vieh eingesammelt und mit meinem Brandzeichen gekennzeichnet. Haut ab, jetzt hab ich hier das Sagen."

Und so endet ein weiterer Tag in Berlin-City, der Stadt, in der alles möglich ist....... Crazy Cem, der Bewahrer der guten Luft, hat hinterher festgestellt, dass das Vieh von Georgeus Gauland zuviel CO2 verbreitet und manchmal pupst. Angry Andrea wurde Darstellerin von Andrea Nahles und ist jetzt in der Politik, oder was das auch immer ist. Liberty Lindner ist der Traum viel zu alter Frauen und bemüht sich das Image zu verbessern, also das neue "Ein-Thema". Awesome Angie ist nach wie vor Frau Sherrif und guckt ab und zu, ob das Vieh noch lebt.

Old Oscar ritt mit Social Sarah in den Sonnenuntergang und beide sangen sehr verträumt: "Wacht auf, Verdammte dieser Erde....."

02:17 14.10.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

karlderkarpfen

"Zwei Dinge sind unendlich. Das Universum und die menschliche Dummheit, wobei ich mir beim Universum noch nicht sicher bin." Albert Einstein
karlderkarpfen

Kommentare