Aus dem Studentenleben

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

In unserer Tageszeitung ( Landeszeitung Lüneburg ) fand ich heute Überlegungen des Uni-Präsidenten Prof Dr Sascha Spoun, wie er sich den Tagesablauf eines Studenten vorstellt:

6.00 Uhr Frühsport

8.00 bis 18.00 Lernen in der Uni

18.00 - 19.00 Pause

19.00-23.00 Lernen zu Hause

Der ganze Tag ist also aus Sicht des Unipräsidenten mit Pflichten gefüllt und Zeiten zur Finanzierung des Studiums sind ebenfalls nicht vorgesehen. Keine Zeit zu privaten Diskussionen, für Theater-, Kino- oder Kneipenbesuche, keine Zeit für eine Partnerschaft! Welch ein erbärmliches Leben, wenn ich das kontrastriere mit meinem Studium in den 70er Jahren. Jetzt wird mir erst knallhart bewußt, was Politiker meinen, wenn sie sagen, sie wollen etwas für die Bildung tun! Freiheit des Geistes kann damit jedenfalls nicht gemeint sein!

11:06 07.10.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

karlsand

freier Autor, Flaneur
Schreiber 0 Leser 0
karlsand

Kommentare 1