Styling für deine Haare

Haare, Haarstyling Haarstyling: Was man dabei beachten sollte
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Heutzutage ist das Thema Haarstyling und Haarpflege aktueller denn je. Haarfarben, Umwelteinflüsse und Sonneneinstrahlung, aber auch der falsche Umgang mit Styling-Geräten können schnell zu ungewünschten Schädigungen wie Spliss, Haarbruch, Glanzlosigkeit und Haarausfall führen. Daher ist der schonende und korrekte Umgang mit Haarstyling-Produkten wie Glätteisen, Lockenstab, Haarbürste und Föhn unerlässlich, um die Beschaffenheit der Haare nicht zusätzlich zu strapazieren. Beanspruchte Haare profitieren von unterstützenden Haarkuren und Haarseren, die sich positiv auf die Gesundheit des Haares auswirken.

Styling mit dem Glätteisen

Glatte Haare lassen das Gesicht schmaler aussehen und bringen den natürlichen Glanz zum Vorschein. Doch der regelmäßige Einsatz des Glätteisens hinterlässt Spuren am Haar. Um brüchiges und abgestumpftes Haar zu vermeiden, sollte das Hauptaugenmerk auf die richtige Pflege vor und nach dem Styling gelegt werden. Schonendes Glätten wird durch vorangehende Verwendung eines Hitzeschutz-Sprays erzielt. Bei nicht zu dickem Haar empfiehlt es sich, die Gradanzahl des Glätteisens unter 200°C zu halten. Die Platten den Glätteisens sollten möglichst kurz, aber fest an den Haarsträhnen entlang gezogen werden. Reichhaltige Haarpflege mit Ölen oder speziellen Haarkuren ist bei regelmäßiger Verwendung des Glätteisens obligatorisch.

Styling mit dem Lockenstab / Heißwicklern

Auch die Verwendung des Lockenstabs oder vorgewärmten Heißwicklern erfordert den Einsatz eines Hitzeschutz-Sprays, um schonend schöne Locken zu zaubern. Grundsätzlich ist darauf zu achten den Lockenstab nicht länger als nötig in den Haaren zu belassen, um diese nicht zu verbrennen. Spezielle Haarseren, die einmal im Monat angewendet werden, helfen die geschädigte Struktur wieder zu reparieren und schenken dem Haar Feuchtigkeit und Glanz.

Styling mit dem Föhn / Bürste

Auch die Hitze des Föns kann die Haare nachhaltig schädigen. Deshalb ist es ratsam hier ein Hitzeschutz-Spray anzuwenden und aus ca. 30cm Entfernung zu föhnen. Die Haarbürste sollte aus Naturborsten wie Ziegen- oder Wildschweinborsten bestehen. Geschädigtem Haar tut das Föhnen mit kalter Luft gut, da die Wärme strapazierend wirkt.

Styling mit Lockenwicklern

Lockenwickler ohne Wärmeeinwirkung sind die schonendste Art des Haarstylings. Dennoch ist darauf zu achten, dass die Beschaffenheit der Wickler die Haare nicht aufraut. Klettwickler strapazieren die Haare durch ihre raue Oberfläche und erfordern daher anschließende Pflege, wie beispielsweise einen Leave-in-Conditioner.

Grundsätzlich ist bei Styling-Geräten auf die Hygiene zu achten. Unreine Helfer können ein Sammelbecken für Bakterien und Parasiten darstellen und zu Krankheiten und Schädigungen des Haares und der Kopfhaut führen.

Mit der richtigen Vorbereitung und Pflege ist das Styling der Haare schonend und problemlos alltäglich möglich und dem glanzvollen Auftritt steht nichts mehr im Wege. Mehr zum Thema Haare, gibt es hier.

00:04 31.05.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare