Kreuzfahrt

Flucht auf dem Mittelmeer Ein Gedicht im kritischen Gedenken an die Geflüchteten, die durch Bootsunfälle und gewaltvolle Abschottung der EU-Außengrenzen getötet werden.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

vom meeresspiegel stürzen die schiffe

ins tote. vögel ertrinken

im himmel der tränt das meer

die luft ist salzig.

auf den grund des meeres ist die schuld

gesunken soviel totholz wracks

strandgut und böse

land- und luftbrücken lügen

sie brechen und betrügen.

aber niemand kommt

und spaltet das meer

die erde zieht risse

beim warten und zittert.

himmel und häuser an land bleiben

verschlossen. das grundwasser tränt

und durchsalzt die erde

in den wasserleitungen riechts

nach meer. beim trinken

juckts und brennts.

alle wissen davon und warten aber

am himmel tut sich

nichts und niemand

spaltet diesmal das meer

und hebt die gestürzten

schiffe vom grund hebt

das salz aus der erde.

19:21 18.04.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare