>Tafel der Demokratie<, Freiluftessen am Brandenburger Tor

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Gestern Abend hatte man die Gelegenheit, unseren Bundespräsidenten Christian Wulff und 1500 ausgewählte Bürger aus ganz Deutschland beim Verspeisen von Sülze und Eintopf zu betrachten. Als Kulisse diente das Brandenburger Tor, war Schauplatz für das abendliche Dinner. Eine gute Idee, stand doch der kulinarische Genuss, die >Tafel der Demokratie<, wohl mit dem Wettergott in Verbindung...Ein lauer Abend unter freiem Himmel und hungrige Gäste. Eine Hannoversche Welfenspeise versüßte den Gästen den Abend, war sie doch in der Menüfolge der Nachtisch.

«Hier direkt hinter uns ist eine Mauer 1989 gefallen. Wir müssen jetzt andere Mauern in den Köpfen einreißen, Gräben zuschütten und Brücken bauen», sagte Wulff. (Zitat: Berlin Aktuell online)

In der Berliner Woche war zu lesen, dass sich Herr Wulff seine Backwaren aus der alten Heimat Hannover ins Schloss Bellevue liefern lässt. Alte Mauern in so manchen Köpfen ließen sich bestimmt auch in Sachen Brötchen einreißen, gibt es doch sicherlich auch in Berlin qualifizierte Bäcker, die das Handwerk des Brötchenbackens verstehen...




00:04 21.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Katharina N.

Wenn du ein fremdes Land betrittst, frage, was dort verboten ist... -Konfuzius-
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 3

Avatar
hibou | Community
Avatar
hibou | Community