Takis Würger und das Marketing

Takis Würger und das Marketing

Verlage Noch ärgerlicher als Würgers Roman „Stella“ ist der kalkulierte Hype um ihn

Himmel und Erde

Himmel und Erde

Die Helikoptermutter Denkt unsere Kolumnistin an ihr Jahr 2018 zurück, kommt sie nicht daran vorbei, auch über den Tod nachzudenken

Handke wäre überrascht

Handke wäre überrascht

Die Helikoptermutter Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit, glaubt unsere Kolumnistin

Diskursverschiebung erfolgreich

AfD Eine Waldorfschule nimmt das Kind eines AfD-Politikers nicht auf – und das ganze Land diskutiert. Dass daran nichts Außergewöhnliches ist, geht dabei völlig unter

Psychoterror

Psychoterror

Psychotherapie Jens Spahns Reformpläne für die Suche nach einem Therapeuten sind reine Schikane

Ich, adoptiert?

Ich, adoptiert?

Die Helikoptermutter Unsere Kolumnistin tut sich schwer mit dem Aufbewahren. Mit unabsehbaren Folgen

Leuchtender Schmerz

Banlieue In Cloé Mehdis „Nichts ist verloren“ arbeitet ein Tod sich durch Zeiten und Menschen hindurch

Die prekäre Gesellschaft

Debatte #unten hat erreicht, dass nicht mehr nur abstrakt berichtet wird, sondern dass Betroffene selbst reden. Das ist wichtig, wenn wir etwas ändern wollen

Max, Training, Auto?

Max, Training, Auto?

Die Helikoptermutter Für unsere Kolumnistin kommt der Herbst immer ungelegen. Alles mit Licht und Daunen ist verschlampt, geklaut, zu klein. Und der Kapitalismus ist ein windiger Typ.

Bist du neidisch?

Freundschaft Anke Stelling erzählt in „Schäfchen im Trockenen“, wie beim Thema Geld der Spaß aufhört