Bombe am Times Square

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Heute Nacht hat eine T-Shirt-Verkäufer eine Bombe am New Yorker Times Square entdeckt. Die Polizei konnte sie rechtzeitig entschärfen, die Hintergründe sind allerdings noch ungeklärt.

Eine warme Sommernacht am Times Square. Die Menschen strömen in Massen in das beliebte Theaterviertel, einer der Hauptattraktionen New Yorks. Doch heute Abend ist alles anders.

Vor einer Filiale der Bank of America, direkt am Times Square, parkt gegen 19 Uhr ein dunkelgrüner Geländewagen. Kurz darauf bemerkt ein T-Shirt-Verkäufer, dass Rauch aus dem Wagen steigt und macht einen Polizeibeamten darauf aufmerksam. Dieser checkt das im Auto liegende Paket und erkennt den Ernst der Lage.

Sofort fordert er Verstärkung an und lässt den Raum um den Times Square vollständig räumen. Einige Läden und Theater werden evakuiert. Beinahe menschenleer ist nun der beliebte Platz mitten in New York. Nur schwerbewaffnete Sicherheitskräfte, dürfen sich dem Geländewagen nähern. Auf den leeren Straßen parken Polizei- und Feuerwehrfahrzeuge. Passanten werden durch Metallbarrikaden zurückgehalten. Unsicherheit und Angst macht sich breit.

Im Auto entdeckt die Polizei drei Propangasflaschen, zwei Benzinkanister mit jeweils fünf Gallonen (knapp 20 Liter), Feuerwerkskörper, Drähten und zwei batteriebetriebene Uhren. Die Einsatzkräfte schaffen es, den Sprengstoff zu entschärfen. Später erklärt Polizeichef Raymond Kelly, dass es sich um eine „amateurhaft gebaute" Bombe gehandelt hat.

„Wir hatten Glück“, sagte New Yorks Bürgermeister heute früh auf der Pressekonferenz. „Wir wissen nicht, wer das getan hat und warum", sagte er.

Im Dezember vergangenen Jahres hatte die Polizei den Times Square schon einmal auf Grund einer Bombendrohung, die sich als Falschalarm entpuppte, geschlossen. Doch diesmal „ hätte es eine Explosion und ein enormes Feuer geben können", sagte Bloomberg.

Deshalb rief Polizeichef Kelly Passanten auf Verdächtiges zu melden. Die Polizei sichtet derweil die Aufnahmen der Überwachungskamera. Bislang ist nur bekannt, dass das Kennzeichen des Wagens getürkt war.

Seit wenigen Stunden sind die Straßen rund um den Times Square geöffnet.

17:24 02.05.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 7