Freiheit des denkenden Menschen

MEDIENTAGEBUCH Es liefen gerade die letzten Minuten "Portugal gegen England". Irgendwie musste es dem neunjährigen Sohn meiner Mitbewohnerin, der gewöhnlich um ...
Exklusiv für Abonnent:innen

Es liefen gerade die letzten Minuten "Portugal gegen England". Irgendwie musste es dem neunjährigen Sohn meiner Mitbewohnerin, der gewöhnlich um diese Zeit schon im Bett liegt, gelungen sein, von seiner Mutter eine Extra-Ration genehmigt zu bekommen. Sie versucht Maßstäbe einzuführen. Vielleicht auch nur das richtige Maß zu finden. Wie um alles in der Welt kann man einem Kind beibringen, zwischen gut und schlecht zu unterscheiden? Eine vernünftige Erklärung dafür, dass eine Stunde Fernsehen am Tag genug sei, wird man nicht geben können. Zumal, wenn ein Fußballspiel zweimal 45 Minuten dauert. Da stößt der erzieherische Wert des Prinzips künstlicher Verknappung sofort an seine Grenzen. Außerdem weiß heutzutage je