Katja Kullmann

Stellvertretende Chefredakteurin
Schreiber 0 Leser 34
Katja Kullmann
Fünfundzwanzig

Fünfundzwanzig

Gesellschaft Ob 25 Jahre „Freitag“ oder Wiedervereinigung: Wenn wir ein Vierteljahrhundert bejubeln, schreiben wir jedes Mal ein neues Kapitel am großen kollektiven Roman

Diese jungen Dinger

Diese jungen Dinger

Stilbildend Die Altersgruppe der 35- bis 50-Jährigen verbindet ein gemeinsames popkulturelles Wissen. Es prägt die Art, wie sie die Welt sehen – und hat damit die Republik verändert

Ich bekenne: Ich kaufe

Ich bekenne: Ich kaufe

Die Konsumentin Alle finden Konsum bekanntlich blöd, deshalb darf man nur darüber schimpfen. Wie das die Konsumentin aushält? Gar nicht. Über eine kleine Konsumkolumnenkrise

„Es wird für alle enger“

Interview In ihrem neuen Buch „Ausgrenzungen“ fragt die US-Soziologin Saskia Sassen, wie Menschen heute unterdrückt und entrechtet werden. Es trifft auch die Mittelschichten

1965: Die Wucht des Wow

1965: Die Wucht des Wow

Zeitgeschichte Mit der Musikshow „Beat-Club“ zieht vor 50 Jahren der Generationenkonflikt in deutsche Wohnzimmer ein. Die Alten schimpfen, die Jungen wollen mehr Freiheit

Bringdienste bringen’s nicht

Bringdienste bringen’s nicht

Die Konsumentin Lebensmittel liefern lassen, statt selbst einzukaufen? Danke, nein. So viel Zeit hat doch kein Mensch. Umweltfreundlich ist es auch nicht gerade

Stress auf der Baustelle

Arbeit Die Unternehmer wollen den Acht-Stunden-Tag kippen. Andrea Nahles hält an ihm fest. Viele Menschen wünschen sich aber mehr Zeitfreiheit

Maori-Kunst aus Idar-Oberstein

Maori-Kunst aus Idar-Oberstein

Die Konsumentin Ist das authentisch oder ein staubfangendes Wirklichkeitssurrogat? Zum Status des Souvenirs

„Eine Sonde ins Milieu“

Interview Mit dem Projekt „Supermagnets“ beleuchten Holm Friebe und Annika von Taube Ängste der Gegenwart

Unser Mann in Übersee

Unser Mann in Übersee

Ruhm Christian Krachts umstrittener Roman „Imperium“ ist jetzt auch in den USA erschienen