Zwei Brüder im Geist

1939 Das Abkommen zwischen Hitler und Stalin traf die Welt völlig unvorbereitet. Die UdSSR hatte ihre Rolle als Bollwerk gegen den Faschismus von heute auf morgen verloren
Exklusiv für Abonnent:innen

Das Unwetter, das sich am 1. September 1939 über Europa entlud, hatte sich angekündigt. Sein Wetterleuchten hielt über Monate an. Der erste Blitzeinschlag aber, die Nachricht vom deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakt, traf dennoch viele unvorbereitet. Er traf vor allem jene westeuropäischen Intellektuellen, die in der Sowjetunion ein Bollwerk des Antifaschismus sahen und in ihrem Glauben einen sicheren Unterstand gefunden zu haben glaubten.

Walter Benjamin etwa habe die Nachricht vom deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakt einen „unheilbaren Stoß“ versetzt, berichtet der österreichische Schriftsteller Soma Morgenstern: „Er rief mich nicht gleich an. Es dauerte eine Woche, bis er zu mir kam, um mit mir darüber zu sprechen. Wir gingen in de