Klaus Draeger

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: „Dann bricht Europa auseinander“ | 22.02.2010 | 18:53

Gute Analyse. Griechenland ist nur die sichtbare Spitze des Eisbergs, weil darum ein wahrhaft chauvinistischer Tanz aufgeführt wird. Und es geht nicht nur um die Probleme der Eurozone - die ganze EU wird von einer Welle der Sparpolitik und unsozialen Steuererhöhungen betroffen sein. Lettland, Rumänien und Ungarn stehen jetzt schon unter der Knute von Sparauflagen von EU und IWF für deren angeblich so generöse "Hilfe". Und durch die so genannte Exit-Strategie der EU (Ausstieg aus den Konjunkturprogrammen und schnelles Zurückschneiden der Haushaltsdefizite) steht allen EU-Staaten nach dem Willen von Kommission und Rat Ähnliches bevor. Mehr dazu hier:
www.dielinke-europa.eu/fileadmin/PDF/MEP_Materialien/Sozialismus_Supplement_01-2010_Netz.pdf