Abschied vom Freitag

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ich darf Ihnen mitteilen, dass dies mein voraussichtlich letzter Blogbeitrag hier beim Freitag ist, meine bisherigen Beiträge werde ich in Bälde - allerdings nicht vor nächstem Sonntag löschen - dies als Hinweis, falls Sie sich noch Links, die Sie interessieren oder der gleichen kopieren wollen.

Inzwischen hat sich nämlich in einem der letzten threads, in denen ich engagiert mitdiskutiert habe, die 'Moderation' zu Wort gemeldet, "Ethymologie, Begrifflichkeit hin oder her: Es wird nichts wiederhergestellt.", teilt sie mir mit.

In meinen Augen völlig inakzeptabel: stehen bleibt nämlich so die Behauptung, ich diskutierte unsachlich, und durch die Löschung der beanstandeten Stelle kann diese in erster Linie nur noch durch die aus dem Zusammenhang gerissenen Zitate des sich 'angepisst' fühlenden (am nächsten Baum soll ich meine Kommentare nächstes Mal los werden, schreibt er, was die 'Moderation' offenbar gar nicht stört) Mitdiskutanten erschlossen werden.

Es handelt sich in Wirklichkeit nicht um eine Moderation, sondern um eine (ungerechte) Parteinahme zugunsten eines der Beteiligten, die ihn vor begründeter Kritik in Schutz nimmt.

Widerworte unerwünscht - ich werde meine Beiträge sicher nicht nach anderer Leute Wünschen verfassen, weswegen Sie in Zukunft auf sie verzichten werden müssen (was manchen von Ihnen vermutlich nicht gerade die Tränen in die Augen treibt).

Weiterhin viel Erfolg und spannende Diskussionen,

mit den besten Wünschen!

P.s. Vielen Dank an Dame von Welt und Emma in Uniform [Name korrigiert, Freud lässt grüssen!], es hat mich gefreut und war mir eine Ehre, Sie immer wieder als 'meine Leser' in MyFreitag zu sehen (statt herauszufinden, wie man das bewerkstelligt, habe ich Ihnen meinerseits mit grossem Gewinn per 'Usersuche' nachgelesen!), ein Dank, der Sie, 'meine Leserin' Frau Hank, deshalb nicht einschliesst, da Sie erst seit so kurzem dazugestossen sind - da fühle ich mich eher unter Beobachtung. Aber vielleicht noch ein Tip an Sie: Vielleicht sollten Sie den Roman von Nicholas Evans - dem Sie das 'Userflüsterer' offenbar entlehnt haben - noch einmal lesen - Sie werden feststellen, dass nirgendwo die Rede davon ist, auch nur ein Pferd 'an die Kandarre' zu nehmen...

18:37 14.12.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

keiner

.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 44

Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
hibou | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
novaesia | Community
Avatar
novaesia | Community
Avatar
lavieprivee | Community
Avatar
novaesia | Community
Avatar
novaesia | Community
Avatar
uwejuergenness | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar