Wenn ich ernst sein soll

Lyrik aus: manuskripte 187/2010

wenn ich ernst sein soll, bin ich nicht von hier
sondern von woanders her. von dort, wo das gras
wächst von allein. wo man drüberläuft, mit oder
ohne schwein. die tiere, je nach begabung, beim
namen nennt oder hinterher rennt. am tag
einszweimal kräftig flucht und ein stück erde gen
himmel wirft, weil man alles ernst nimmt, selbst
die wut. ich bin nicht von da, wenn ich wirklich
ernst sein soll, das heißt: sehr, laufe ich immer
noch: h i e r h e r. willst du mich
verstehen, klapp die ohren ein, sei, unter den
vielen, ein begabtes schwein.

aus: manuskripte 187/2010

Kenah Cusanit, geboren 1979, Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, lebt seit dem Studium in Leipzig

Mit dem Freitag durchs Jahr!

12 Monate lesen, nur 9 bezahlen

Wissen, wie sich die Welt verändert. Testen Sie den Freitag in Ihrem bevorzugten Format — kostenlos.

Print

Die wichtigsten Seiten zum Weltgeschehen auf Papier: Holen Sie sich den Freitag jede Woche nach Hause.

Jetzt sichern

Digital

Ohne Limits auf dem Gerät Ihrer Wahl: Entdecken Sie Freitag+ auf unserer Website und lesen Sie jede Ausgabe als E-Paper.

Jetzt sichern

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen

Was ist Ihre Meinung?
Diskutieren Sie mit.

Kommentare einblenden