Kiesel

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Und Huntington hatte Recht ... | 20.09.2012 | 17:54

Ein guter Artkel!

Zusammenfassung:

Der Krieg ist erst beendet, wenn alle Ungläubigen konvertiert oder tot sind!

(siehe auch Sure 9.5)

Kiesel

RE: Toleranz und Weltoffenheit? | 20.09.2012 | 17:10

Noch ein Nachtrag zu Toleranz:

Der Islam erfährt von mir die gleiche Toleranz, die er mir als "Ungläubiger" entgegenbringt.

Wie ich es sehe, ist es bei Null oder darunter!

Für mich sind Religionen Mummenschanz,

Islam ist allerdings gefährlicher Mummenschanz!

Kiesel

RE: Toleranz und Weltoffenheit? | 20.09.2012 | 17:05

....sondern ihren Reichtum in die ärmsten Regionen der Erde zu schaffen, um dort das Elend endlich zu besiegen, dann gäbe es wohl bald keine Glaubenssklaven mehr, keine Selbstmordattentäter, keine Hassprediger, keine Mohamendkarrikaturen – da Mohamed oder Christus, oder Gott,....

Oh, die Welt wäre toll, wenn nur jeder so ein Naivling wäre!

Ist es aber nicht. Die Realität ist in Berliner Stadtbezirken täglich zu sehen. Kuscheln und Alimentierung ohne Ende. Was hat es gebracht?

Aktuell empfehle ich das Buch des Neuköllner Bürgermeisters Buschkowski. Und Buschkowsky war mal Multikulti-Fan.

Aufwachen! Die Kuschelzeit ist vorbei.

Sure 9.5 lesen!

Zusammenfassung:

Der Krieg ist erst vorbei, wenn alle Ungläubigen konvertiert oder tot sind!

Kiesel

RE: Muslimische Gesellschaften sind komplex | 20.09.2012 | 13:00

„Die religiösen Vorschriften der Sharia genießen den Schutz der Religionsfreiheit des Grundgesetzes nach Art. 4 GG.“

Da haben die Gelehrten wohl nicht zu Ende gedacht.

Das Grundgesetz hat sich im Verständnis der Muslime der Scharia unterzuordnen. Nicht nur die religösen Vorschriften.

Vorschrift für das Verhalten gegenüber Nicht-Muslimen:

Ḥarbīs – Nicht-Muslime, die sich im Kriegszustand mit den Muslimen befinden. Die Scharia gebietet es, diese Menschen zum Islam aufzurufen, bei ihrer Weigerung zu bekämpfen und zu töten.

und, und, und

Zusammengefasst kann gesagt werden;

Der Krieg ist erst vorbei, wenn alle Ungläubigen konvertiert oder tot sind!

Schönreden oder -schreiben lässt sich das islamische Problem nicht.

Nicht mehr.

kiesel