Grandiose Tristesse

Werbekritik Qualitäts-Handballtrainer Heiner Brand sitzt, verdrängt vom Computer, im Jobcenter und bekommt den Qualitätsrat: Werden Sie Reiseleiter! Für was wird hier geworben?

Heiner Brand sitzt vor der Jobberaterin, er hat Zeugnisse vom Gymnasium mit. Sie fragt ihn, wieso er – der Zuschauer kennt ihn als Handball-Bundestrainer – seinen Job verloren habe. Er antwortet: Es gebe eine „Konkurrenz, die computergesteuert arbeitet“ und effektiver ist. Die Frau überlegt. Ob er sich vorstellen könne, als Reiseleiter zu arbeiten?, fragt sie. Er reagiert ablehnend. „Man kann nicht immer von der alten Suppe löffeln, Herr Brand“, mahnt sie. Sein Schnurrbart verdeckt hängende Mundwinkel. Grandiose Tristesse.

Den viral Verbreitung findenden Spot kann man in Zeiten der Automatisierung als Plädoyer für ein bedingungs­loses Grundeinkommen lesen. Sollte man aber nicht. Der Film ist – erst im letzten Bild wird das aufgelöst – Werbung für ein digitales Trainings­programm eines Sportartikelherstellers. Für das Ding also, das Brand, so die Implikation, den Job kostete.

Dass man die Brillanz des Spots bedenkenlos anerkennen kann, liegt daran, dass die zunächst zynisch wirkende Idee doch zu überdreht ist, als dass sie als Arbeitssuchende-verachtend durchginge: Bis ein erstklassiger Trainer, der ja doch mehr ist als ein Pulskontrolleur, von einem Computer ersetzt wird, dürfte noch eine Weile vergehen.

Bemisst man aber die Qualität eines Überraschungseffekts daran, ob man eine Sekunde vor der Auflösung eines Rätsels, hier also vor dem letzten Bild mit dem Produktnamen, auf sie gekommen wäre, muss man neidlos festhalten: Hier waren Qualitätswerbeautoren am Werk. Sicher steckt ein Computerprogramm dahinter.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

12:40 12.05.2011

Ausgabe 24/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!