Die Grundeinkommens - Woche (13/2019)

Grundeinkommens-News Einmal wöchentlich kommentieren wir hier neue Ereignisse zum Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen". Ein Service von denkfabrik-grundeinkommen.de
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eingebetteter Medieninhalt

>

Das Grüne Netzwerk Grundeinkommen hat ein Positionspapier veröffentlicht:

Grundeinkommen als sichere Basis in einer Welt des Wandels

In jeder der großen Parteien gibt es Gruppen, die für das Grundeinkommen eintreten. Bei den Grünen scheint es aber erstmals greifbar, dass deren Position sich in der gesamten Partei durchsetzt.

Das Positionspapier bekennt sich zu einem realpolitischen Kurs, die Einführung des BGE soll in Etappen erfolgen, beginnend mit einer einkommensabhängigen Garantiesicherung, einer Kindergrundsicherung, einer Garantierente auf Basis einer Bürgerversicherung sowie einkommensunabhängige Leistungen für bestimmte Gruppen, wie Studierende, Arbeitslose oder Künstler.

"Unser Ziel ist jedoch ein Grundeinkommen für alle."

>>

Ein youtube-Video zeigt Ausschnitte aus einer Buchlesung mit Daniel Weißbrodt auf der Leipziger Buchmesse

Wie das bedingungslose Grundeinkommen unser Leben und unsere Gesellschaft verändert hat

>>>

Auf arte.tv gibt es eine kurze aber sehenswerte Dokumentation:

Grundeinkommen in Europa: Alles nur heiße Luft?

>>>>

Rutger Bregmann, bekannt durch sein Buch "Utopien für Realisten", gab ein Interview für HAUFE.

Wir müssen neu darüber nachdenken, was Arbeit ist

Hier eine seiner eingängigen Thesen:

Langfristig würde sich das bedingungslose Grundeinkommen auch darauf auswirken, was Kinder lernen und beruflich machen möchten. Wenn jemand heute mit 18 Jahren sagt, dass er beruflich mal etwas mit Musik, Kunst oder Sport machen will, kommt ganz schnell eine Mutter, ein Vater oder ein Onkel und versucht, den jungen Menschen davon abzubringen. Wenn unsere Kinder wissen, dass sie in Zukunft auf das Grundeinkommen zurückgreifen können, werden sie ganz neue Karriereentscheidungen treffen und Jobs wählen, die heute als zu riskant gelten.

>>>>

Endlich mal ein Grundeinkommens-Skeptiker, mit dem auseinderzusetzen sich lohnt: Johannes Mosmann: „Das bedingungslose Grundeinkommen“. Auf Rubikon erschien ein Auszug aus diesem Buch unter dem Titel

Sozialer Rassismus

Wir werden uns demnächst mit dem Buch auseinandersetzen. Ich würde mich freuen, in der Zwischenzeit Ihre Meinung zu Mosmanns Gedanken zu erfahren.

Diese Übersicht wird zusammengestellt von

Denkfabrik Grundeinkommen

Hier finden Sie den Beiträge der Vorwochen

13:42 30.03.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Klaus Fürst

Es ist die unüberwindliche Irrationalität, die dem Menschen den Ausgang aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit versperrt.
Klaus Fürst

Kommentare 2