Angst vor der Cyber-Polizei

WER DARF WAS IM NETZ Unternehmen und Bürgerrechtler verteidigen die Anonymität im Internet
Exklusiv für Abonnent:innen

Knapp 33 Milliarden Mark Schäden verursachte das E-Mail-Virus "I love you". Diese Schätzung nannte die US-Regierung im Vorfeld der Pariser G-8-Konferenz über Internetkriminalität, die gerade in Paris stattfand. Ideale Voraussetzungen also, ein langgehegtes Ziel durchzusetzen: Kriminalisierung der Anonymität im Netz.

Frankreichs Premier Lionel Jospin sprach zur Einstimmung vom Kampf gegen "Exzesse einer unkontrollierten Freiheit", US-Justizministerin Janet Reno hatte schon Anfang März einen Bericht der Arbeitsgruppe "Internetkriminalität" präsentiert, der Anonymität als Hauptgefahr ausmacht. Im Vorfeld der G-8-Konferenz meinte der Schleswig-Holsteinische Datenschutzbeauftragte Helmut Bäumler, hier werde "die Diskussion um den I-love-You-Virus