S21 Wer redet da ständig von Brandschutz ?

Baustopp im Tunnel ? Daß Brandschutz für die DB kein Thema ist, insbesondere nicht beim Bau von S21, weiß jeder aufmerksame Beobachter. Notorische Spielverderber nerven aber ständig damit.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Sie können es nicht lassen.

"Fehlender Brandschutz" beim Bahn-Tunnelbau auf der Alb wird beklagt.

Wieder so ein typisches Beispiel für billige Panikmache in einigen wenigen Medien.

Einzelne verbockt penetrante Presse-Fuzies wollen wieder einmal, bar jeder Grundlage, Unruhe verbreiten.

Brandschutz. Haben sie's immer noch nicht kapiert, oder wollen sie es partoutignorieren, dass das Gesamtprojekt S21 plus NBS Wendligen-Ulm nach der progressiv-innovativen brandschutzfreien Bauweise derDB durchgezogen wird. Brandschutz war doch etwas von gestern, eigentlich nur eine Erfindung überängstlicher Bürokraten und Katastrophen-Hypochonder.

Hat nicht die Entwicklung von S21 jedem deutlich vor Augen geführt , was heute gilt : der mündige Bürger, der sich nicht mehr von seinem Versorgungs-Staat rundum bemuttern und bevormunden lässt, sondern selbstbestimmt sein Schicksal in die Hand nimmt.

Beispiel Altersvorsorge, Gesundheitswesen, u.s.w. Waren auch immer so Jammerthemen in den letzten Jahren. Inzwischen müsste allen klar geworden sein, daß der einzelne nicht immer nur Forderungen stellen kann, Gesundheits- , Altersvorsorge, Verbraucherschutz, lauter antiquierte Begriffe. Deshalb : selbst ist der Mann/die Frau. Schütze Dich selbst oder laß es bleiben. Erwarte es nicht von andern, schon gar nicht von staatlicher Seite.

Unsere progressive Deutsche Bahn geht da schon länger wegweisend voran. Weder in den Münchner S-Bahn-Tunneln noch beim neugebauten Berliner Flughafen-Tunnel hat sich die DB groß mit Brandschutz aufgehalten. Geschweige denn beim Haltepunkt 'Stuttgart Tief' oder bei den 60 km Tunnelstrecken für S21. Das würde ja am Ende tatsächlich noch unbezahlbar, wenn sich so ein paar Brandschutz-Nostalgiker mit ihren bizarren Wünschen nach obsolet gewordenen Schutzmaßnahmen durchsetzen würden. In der modernsten aller Haltstationen die die DB dereinst vorzuweisen haben wird. Wo kämen wir denn da hin ?

Das Leben besteht eben mal aus Risiken. Gelegentliche Brände gehören eben dazu, wie Gewitter oder Wespenstiche. Können sich Staat oder Staatsbahn schließlich nicht um alles kümmern.

Laßt also das Jammern. Wer meint, etwas Brandschutz nötig zu haben, der soll sich gefälligst um seinen persönlichen Brandschutz selbst kümmern. Eigenverantwortlich. Jeder für sich und keiner für alle. Privatisiert, wie nahezu alles in unserer neo-liberalisierten Welt. Wir befinden uns im globalen Wettbewerb, soll sich da Deutschland mit überkommenen, wirtschaftlich nachteiligen Vorschriften selbst behindern, um dann hinter Länder wie Bangladesh zurückzufallen ?

Genau so wie die Stuttgarter Presse ganz ruhig und gelassen bleibt, sich nicht von der Panikmache stören läßt, reagiert unsere DB auch hier wieder ganz professionell.

In dem öffentlich gewordenen Teil der Diskussionen um fehlende Brandschutzkonzepte und –maßnahmen beim aktuellen Tunnelbau führt DB dem staunenden Steuerzahler wieder ihreultra-innovativen Kommunikationstechniken vor : Gemeinplätze aus dem BlaBla-Baukasten, halb an der Sache vorbei, und um jedem Ansatz von Klarheit strikt vorzubeugen, wie üblich ein paar Nebelkerzen von der Sorte "Problematisches neues Brandschutz-Papier der Landesregierung, das schärfere Bestimmungen enthalte." Und das mit der aktuellen Situation nix zu tun hat. Business as usual. Die Hunde kläffen und die Tunnelbohrmaschine bohrt weiter. Der Nachtwächter-Staat lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen.

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/kritik-am-brandschutz-bei-s21/-/id=1622/nid=1622/did=11659586/1x1ld2e/

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Fehlendes-Brandschutzkonzept-Neubaustrecke-Stuttgart-Ulm-droht-Stopp;art1158781,2083339

http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten_artikel,-Feuerwehr-lehnt-Verantwortung-fuer-Tunnelbau-an-ICE-Neubaustrecke-ab-_arid,219766.html

23:50 30.06.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 1

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community