Jahresendgedicht

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ende 2010

bedachte ich mein Leben und fand es irgendwie …na ja, gewöhnlich

begrub ich einen guten Freund

flüchtete ich nachts zu Kaffee und Zigaretten

sah ich auf die Familie, war gerührt und erschrak

las ich endlich die „Ästhetik des Widerstands“

lernte ich Menschen kennen, die mich verwirrten

wollte ich meiner Melancholie energisch entgegen treten

hörte ich eine Oper von Wagner und wehrte mich gegen meine Erschütterung nicht

sah ich interessiert und voll cool dem Hund des Nachbarn beim Sterben zu

phantasierte ich manchmal über 2011 und staunte über das Blau

21:33 30.12.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 7

Avatar
miss-ellie | Community
Avatar
mabli | Community
Avatar
anne-klatsche | Community