Lia mag uns!

Unverhoffter Besuch Die Begegnung mit Lia machte uns ratlos
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Sie kam an der Hand ihrer Oma zu uns. Lia ist fünf Jahre alt und mehrfach behindert. Sie wird nie sprechen können. Seit dem Wochenende ist sie für einige Tage bei den Großeltern. Ihre Eltern brauchen Zeit für sich.

Lia zögerte. Sie kannte uns nicht. Wir waren ratlos, ganz ohne Erfahrung im Umgang mit behinderten Kindern, und taten dann das, was ratlose Gastgeber tun, um Zeit zu gewinnen. Wir holten Apfelsaft, und im Kühlschrank fand sich noch ein Stück Kuchen. Während die Oma sie vorsichtig fütterte, ließ sie uns nicht aus den Augen.

Die Wolken auf ihrer Stirn verzogen sich nach und nach, während die Erwachsenen Konversation machten. Wir sprachen über den Winter, der nicht kommen will, über den Nachbarn, der gern sein Haus verkaufte, und über die Stadtteilbibliothek, die geschlossen werden soll, wenn sich nicht genügend Ehrenamtliche finden.

Nach einer halben Stunde wurde Lia unruhig. Ihre Oma erklärte: „Sie will jetzt nach Hause. Ein Wunder, dass sie so lange geblieben ist. Ich glaube, Lia mag euch.“

Jetzt hoffen wir, dass uns Lia in den nächsten Tagen noch einmal besucht.

Und nun weiter zu den gesellschaftlich relevanten Blogs.

10:27 06.02.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 2

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community