Kroesus2

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Gemeinsame Atom-PR | 05.07.2011 | 13:31

Das Schärfste an diesen emails war:

"Wir muessen herausstellen, dass die Freisetzung der Strahlung gezielt und kontrolliert durch den Abluftkanal erfolgte...
Die Explosion - obwohl dramatisch - war doch Teil des Sicherheitssystem und hatte dadurch den Reaktor geschuetzt.
Wir muessen das als Teil des Sicherheitssystems hervorheben und dass das mit dem AP1000 Gen III sogar noch besser funktioniert."

Peng.

RWE und e.on haben bereits Milliarden in die 8 neuen Standorte in GB investiert. Es wird befürchtet, dass jetzt andere private Investoren ihre Taschen zumachen und die Neubauten durch Sicherheitsauflagen teurer werden.
Sehr weise waren diese Investitionen nicht.
muenchenausgestrahlt.blogspot.com/