B | Fernes Land

Lied über ein paar eigentümliche Diskrepanzen zwischen Beobachtung und medialer Berieselung.

B | Wieder ziehen dunkle Wolken

Lied. Zweiprachiger musikalischer Friedensappell in Zeiten des Säbelrasselns.

B | Die seltsame Karriere der Habgier

Lamentatio. Galt die Habgier im Mittelalter als verwerflich, wird sie heute als "Gewinnstreben" für eine lobenswerte Eigenschaft gehalten.

B | Musikwettbewerb will für Frieden werben

Interview. In diesem Jahr veranstaltet der DFG-VK Bonn Rhein Sieg den zweiten „Friedenssongwettbewerb“. Darüber sprach ich mit dem Organisator, Dieter Riebe.

B | Hüte Dich vor den Friedfertigen!

Ein Lied, das die Berichterstattung über den "Friedenswinter" karikiert (geht das noch?). Ähnlichkeiten mit der Wortwahl in den Qualitätsmedien sind beabsichtigt ;-)

B | Ein Industrievertreter wirbt für CETA & TTIP

Glosse. Es ist ja nicht so, dass der Investitionsschutz für alle nur von Nachteil ist. Hier kommt einmal ein Nutznießer zu Wort.

B | O Sapientia

Lamentatio. Über die Weisheit, die sich heute der wirtschaftlichen Nützlichkeit und und den Plänen der Mächtigen unterzuordnen hat und so der Seligkeit abträglich wird.

B | Wenn "der Russe" provoziert

Satirisches Lied. Über den medialen (Wieder-)Aufbau des Feindbilds Russland. Zu singen auf die Melodie von "Kalinka".

B | Flugverbotszone

Eine Glosse. Nimmt die Wortwahl unserer Wehrkraftverstärker aufs Korn.

B | Die Schlafwandler 2014

Ein Gedicht. Poetische Auseinandersetzung mit den Ereignissen rund um die "Ukraine-Krise".