ostello jaeger

Per Lichtschalter vom Zitronen- zum Nachtfalter
Schreiber 0 Leser 0
ostello jaeger
RE: Corona: kurz & knapp & konstruktiv | 18.03.2020 | 22:12

es geht also vordringlich darum zeit zu gewinnen, bis zur 70% infizierung, um die krankenhaeuser auf schwerstverlaufsfaelle vorzubereiten?

wieviel zeit brauchts denn, um in deutschland 1 mio beatmungsgeraete bereitzustellen - gibts da fortschritte, in den letzten wochen, wir sind doch ein hi.tech land, die produktion muesste auf hochtouren laufen? ach ja, und personal dafuer ausbilden, betten bereitstellen, sind unueberwindbare herausforderungen?

und wie siehts eigentlich mit der immunisierung aus, frische luft, spaziergange, natuerlich nicht in gruppen. Selbstfuersorge, positiv denken, immunsystem staerken, praevention? Geht schlecht im muffigen zimmer, vor den panikbildenden massnahmen hinter den bildschirmen. Nun ja, mal sehen, in ein zwei wochen wird sich, auf wundersame weise, wieder vieles veraendert haben.

Tschau

RE: Das böse Molekül | 08.01.2020 | 21:23

genial, co2, versteht so wie so niemand, ausser den fachleuten, und die sind sich einig. jetzt muessen nur noch die nichtfachleute dazu gebracht werden das zu tun, was die fachleute meinen, dass es das richtige fuer alle ist. andere meinungen sind generell abzulehnen, bei der brisanz des themas co2. und ueberhaupt, es be-trifft eigentlich nur die egoistischen privatkonsumenten, als anerkannte zielgruppe klimasuender.

RE: Solidarität statt Öko-Lifestyle | 08.01.2020 | 20:48

alles mit zu ist nicht gut - wenn zu viele zu oft herumfliegen zum beispiel...

der gewaltsame tod von oeko aktivisten ist ein eigenes thema. sich wirklich fuer die umwelt einzusetzen, weil es heisst sich fuer den menschen, fuer sich selbst einzusetzen, heisst wohl leider auch etwas zu riskieren, sogar das eigene leben. das ist eine andere form als gruene politik. das verdient mindestens ebensoviel unserer aufmerksamkeit und unterstuetzung.

RE: Freiheit für die Wiese! | 05.01.2020 | 19:11

Genau das meine ich. So einfach und deshalb so schwierig, genauer gesagt verunmoeglicht...

RE: Freiheit für die Wiese! | 05.01.2020 | 13:57

hmmm, es muss sich also alles veraendern damit alles so bleiben kann wie es ist (weiter so), oder es muss nicht alles so bleiben wie es ist, und deshalb braucht sich auch nicht alles zu veraendern (zb das typischen landschaftsbild) hmmm...

RE: Gezielter Enthauptungsschlag | 03.01.2020 | 17:03

weiter auf der eskalationsspirale mit nach oben hin offener richterskala? nun duerfte der ganzen welt klar sein welcher wertegemeinschaft er angehoert, und angehoeren will.

da muss jemand extrem unter zugzwang stehen, das zuenden der lunte, zum jahrebeginn laeutet traurige ereignisse ein.

RE: Konkurrierende Wahrheiten | 24.11.2019 | 21:19

dass zb der syrien krieg von aussen angefeuert ist, zeigt sich deutlich an der massiven beteiligung externer kraefte. dass das land dringend wieder aufgebaut werden muss ist auch klar. dass merkel dort nicht hinfaehrt ist auch klar. eine ausreichende klarheit ueber die gruende darueber existiert schon, behaupte ich mal.

dass aber ausgerechnet die afd sich dort nun vor ort ein bild macht, sehr geschickt, zeigt, in welch unangenehme, starre position sich die praehpostfaktiker gebracht haben.

...aus dem glauben entspringt ein wissen. aber wer glaubt schon an das wissen

hg

RE: Dies ist die Rechnung | 11.11.2019 | 23:16

da scheint sich was zu bewegen, auch wenn nicht alles in einen topf passt. das gefuehl oder die hoffnung etwas bewegen zu koennen und dafuer auf die strasse zu gehen, ist ja wohl die einzige alternative um druck zu erzeugen, verzweiflung macht mut, weiter so war gestern. auch wenns unbequem ist, hoffentlich kommt das bald ueberall an...

RE: Auch Zusehen tötet | 24.10.2019 | 19:13

die akk koennte sinvollerweise zusammen mit der syrischen regierung an einer frieden stiftenden strategie fuer die region mitzuwirken.

aber koennen wird sie sicher nicht wollen, nach der bisherigen voelkerrechtswidrigen beteiligung deutschchlands am kriegsgeschehen, gegen den syrischen staat.

RE: Die NATO als Wert(e)gemeinschaft | 13.10.2019 | 21:11

befremdlich, zu wissen, was all diese verbrecher im grossen stile anrichten, aber, so laeuft das wohl. es geht nicht um menschen und deren leben, sondern um die reinigende kraft der waffenbruederschaft. was bringt es hier zu schwafeln waehrend woanders, und ganz selbstverstaendlich, schon so lange, das unrecht geschieht. die nato hat fertig