es gibt keinen beweis

. .
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

es gibt keinen beweis
für die fragwürdige existenz
des augenblickes
lediglich die momentaufnahme spricht

für ihn
der sich bisweilen beeilt
zu verweilen
bei irgendwem oder irgendwas
weil er vielleicht
ein schon müde geblickter augendblick ist

der manchmal aber
als ein ausgeruhtleichtsinniger augenblick
vom rechten wege abkommt
und ein verschlungenverspieltes netz webt
zwischen sehen
und gesehen werden

einer
hatte einmal einen seidenen faden gespannt
von dir zu mir
auf dem sind wir hin nd her balanciert
das war
einer von den interaktiven augenblicken

.

22:27 10.08.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

ostello jaeger

Per Lichtschalter vom Zitronen- zum Nachtfalter
Schreiber 0 Leser 0
ostello jaeger

Kommentare 5