Rotspoon

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Keine Einkehr, keine Umkehr | 18.04.2010 | 13:05

Fritze Teich,auch wenn Du gut lateinisieren kannst, der selbstgefällige Vollidiot bist Du selbst

RE: Keine Einkehr, keine Umkehr | 18.04.2010 | 02:09

Unser aller Bundeskanzlerin, wo soll sie einkehren, wo soll sie umkehren?
Die Lage ist nicht nur verworren, sie ist auch hoffnungslos. Nehmen wir von Schröders Erbe nur "HartzIV": Es wurden nicht nur Millionen Langzeitarbeitslose in Armut gestürzt, die ganze Mittelschicht hat Heulen und Wehklagen erfaßt. Es kann ja ratz batz jeden treffen. Dann kam die weltweite Finanz- und Wirtschaftkrise, die deutsche Banker zweifellos mit herbeigegeigt haben, deren Kosten aber die Bundesregierung ohne Not dem deutschen Volk aufgebürdet hat. Nach der Finanzblase platzte, ganz leise zwar, auch noch die Klimablase. Schluß mit weltweitem Emmissionshandel und CO2-Schwindel. Wie sagt sie das nun ihrem Kinde? Da zu kam dann noch die Koalition mit einem Traumtänzer.

Und im Hintergrund eskalierte das deutsche Engagement in Afghanistan. Von Anfang an ein Krieg, von Anfang an Lüge, von Anfang an Verfassungsbruch. Ihr bleiben da nur dumme Reden an Särgen.

Umkehren würde einem Offenbarungseid gleichkommen. Was bleibt, ist die Aussicht auf ein großes Desaster

RE: Keine Einkehr, keine Umkehr | 18.04.2010 | 00:37

Von Afghanen - egal welcher Färbung - ist noch niemals Terrorismus im Ausland ausgegangen. Aller gegenwärtiger Terrorismus hat seinen Anfang in Clash of Civilizations and the Remaking of World Order des US-amerikanischen Politikwissenschaftlers Samuel Phillips Huntington (zuerst 1992, dann im Buch 1996). Wirklich wurde er dann unter und durch Bush jun. Also: Afghanen werden wohl keinen ICE nehmen, wenn da etwas passier,wird es eher ein Erbe Mehdorns sein.

RE: Keine Einkehr, keine Umkehr | 17.04.2010 | 23:50

Es ist nicht eigentlich ein Trauerspiel. Schramm zelebriert mit ungeheurer Treffsicherheit die Wirklichkeit, die Wahrheit: Die Deutschen können nicht scheitern,aber sie werden dort scheitern

RE: Klima und Umwelt sind aus der öffentlichen Diskussion verschwunden | 12.04.2010 | 16:57

Was werden Sie nun tun, Ulrich Scharfenroth? Werden Sie sich das Leben nehmen, wenn die Halbheiten bleiben? Ich fürchte, Sie werden nehmen müssen.

RE: Ihr Gen gehört uns! | 12.04.2010 | 00:41

Sind all unsre Gene patentiert, lebt es sich ganz ungeniert

RE: Provokation und Passion | 12.04.2010 | 00:36

Aaalso, der eben im Nebel verblichene Katczynski und sein Amtsbruder Vaclav Klaus auf der Prager Burg sind doch keine Anti-Europäer, nur weil sie den Lissabon-Vertrag nicht mochten. Der Lissabon-Vertrag wird uns eine Bürokratur sondergleichen bescheren,leider müssenwir es abwarten.

RE: Provokation und Passion | 12.04.2010 | 00:24

KalleWirsch, wenn Du denkst, du bist polemisch, dann bist Du nur primitiv

RE: ICH HASSE FAHRRADFAHRER! | 10.04.2010 | 16:07

Leif miles geht nicht weit genug! "Man" sollte einfach alles verbieten...

RE: Gemeinsam ins Multiversum | 06.04.2010 | 13:32

"In einem Universum, das unserer Existenz vollkommen gleichgültig gegenübersteht. Vor so einem absolut naturalistischen Hintergrund haben es die Menschen schwer, einen Sinn in ihrer Existenz zu entdecken". Derartigen Schwachsinn können nur Leute äußern, die nicht täglich Sorge für Kinder, Essen, ein Dach über dem Kopf und eine warme Stube imWinter tragen müssen:Popen aller Religionen, Bettelmönche, Psychologen oder Physiker Also alle Nichtsnutze und Tagediebe,wie meine Großmutter zu sagen pflegte.