„Irgendwann wird Ihnen schlecht“

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Umweltschutzexperte Johnny Wildmann spricht über Dieter, Hartmut und wirklich faule Eier

kulturstadt-hamburg.de: Herr Wildmann, in Rio sterben 500 Menschen, an der Oberweser bringt Tief "Dieter" eine neue Flutwelle. Ist die Situation noch zu kontrollieren?

Johnny Wildmann: Zunächst einmal möchte ich mein Beileid an alle Betroffenen aussprechen. Es ist wirklich ärgerlich, wenn einem das Wasser bis in den Garten läuft. Gott behüte meinen Freund Hartmut aus Bodenfelde.

Was sagen Sie zur aktuellen Katastrophe in Australien?

Dazu würde ich Sie bitten, Frau Kakadé zu befragen. Mit dem Dschungel-Camp kenne ich mich nicht aus.

Essen Sie noch Eier?

Ja, aber es fällt mir schwer, mein Pensum zu erfüllen.

Was meinen Sie?

Um nicht ausschließen zu können, dass meine Gesundheit nicht gefährdet wird, muss ich acht Eier am Tag essen - und das ein Jahr lang. Ich kann Ihnen sagen: Irgendwann wird Ihnen schlecht.

Ist in jedem Ei Dioxin ethalten?

Nein, das ist ja das Fatale! Ich stehe schon immer wie ein Fünfjähriger im Supermarkt und schüttele.

Das Verbraucherministerium warnt vor Panik ...

Ja, Panik ist sehr gefährlich, davon rate ich dringend ab. Wenn in der Bevölkerung Panik ausbricht, müssen wir möglicherweise alle sterben!

Was ist mit Ihnen?

Das einzige, wovor ich Angst habe, sind Bio-Eier. Die enthalten überhaupt kein Gift. Ein Skandal.

--

Das Interview führte Edith Blank, Redaktion kulturstadt-hamburg.de

16:27 15.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

leolli

Immer einen Schritt zu schnell, immer eine Zeile zu viel. Darüber hinaus zahlender Kunde der Leuphana Universität und trotzdem gar nicht elitär.
Avatar

Kommentare