LisaSprachreisen

Reiseleiter von Lisa Sprachreisen
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Der Osten - Ödnis oder Neuland? | 17.08.2009 | 18:17

Also bei uns gibt es keine Ödnis, bei uns herrscht das Paradies für Start-Up und für junge Leute die etwas bewegen oder gründen möchten: Beispiele sind Starunternehmen wie Spreadshirt, Abindenurlaub und Unternehmen die zur Gruppe der Autoren dieses Artikels gehören. Die Leute im Osten sind geistreich, denken modern und klug. Wer von ostdeutscher Ödnis spricht, hört den Wind nicht pfeifen der da im Anflug ist...

RE: Ammann gibt auf | 17.08.2009 | 16:06

@Beat Mazenauer: jedes Unternehmen, so auch ein Verlag, muss sich nicht auf das Internet einstellen sondern es aktiv nutzen und damit "angreifen". Das anspruchsvolle Buch unterliegt einfachen Marktmechanismen: es wird gekauft wenn es vielen Menschen gefällt und nicht gekauft, wenn es nicht gefällt. Ein wunderbarer Verlag der schließen muss (Urs Engeler), weil der Geldgeber den Hahn zudreht, ist Liebhaberei, sonst nichts. Das anspruchsvolle Buch wird nicht verschwinden, nicht heute und nicht morgen, schon gar nicht wegen dem Internet.

RE: Arme, arme Madeleine | 13.08.2009 | 14:33

Frau Schickedanz hat wohl alles falsch gemacht, was man als Medienprofi bzw. Person der Öffentlichkeit falsch machen kann. Die Sache erinnert uns bisschen an J. Eck in Leipzig oder an die Blum. Schade um das Erbe.

RE: Ammann gibt auf | 12.08.2009 | 20:02

Der Verlag nennt sich nach seinem Gründer 'Ammann' mit doppelt-n nicht Amman. Dem Verlegerpaar gilt Hochachtung. Allerdings droht nicht, wie im Artikel beschrieben, "dem Buch ein schleichender Fall in die mediale Bedeutungslosigkeit". Der Verlag war nie profitabel, so der Verleger in einem Interview mit der FAZ: "Wir waren vorher nicht reich und sind jetzt nicht reich". Das "Aus" hat somit in erster Linie wirtschaftliche Gründe.