Moral & Ethik im Visier

Frage - Wer will schon 1 Promi sein?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Laut MSN-Ticker vom 21. August 2012 hatte die Al-Kaida (richtig geschrieben wäre es "al-Qaida") deutsche ´Promis´ im Visier. Jene, welche die Aussage begleitend in der Slideshow abgebildet waren, hätte allerdings jeder halbwegs normale Mensch im Visier, wenn es um Ethik und Moral ginge. Denn diese Begriffe gehen jenen ´Promis´ in ihren Shows offensichtlich absolut verloren. Dafür steigt allerdings die Zahl der Kinderschänder und der Personen mit anderen krankhaften Neigungen und Sprachstörungen immens. "Geil!" würde man in heutiger gehobener Gesellschaft wohl sagen. Nur gibt es eben immer noch Menschen, die es nicht pausenlos sind, da sie neben der Befriedigung ihrer natürlichen Triebe vorrangig kultivierten Neigungen folgen. Also zum Beispiel der gehobenen Literatur, der klassischen Musik und vor allem der deutschen Grammatik (Sprachlehre). Mit dem "Lutherdeutsch" beschäftigt man sich dabei dann eher gesellschaftsbedingt. Schade nur, dass selbst ich nach der jüngst erfolgten Rechtschreibreform - damit auch der Amerikaner dem angepassten Deutsch folgen kann - mittlerweile Probleme damit habe. Aber den Kern der Aussage treffe ich immer noch, gelle?!

Nixdorf Medien

08:53 21.08.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Literatmaat

Chinesische Diplomatie war zu keiner Zeit eines meiner Fachgebiete. Das liegt schon an der abendländischen Erziehung und am sozialen Charakter ...
Schreiber 0 Leser 0
Literatmaat

Kommentare 4

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community