ln40

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Koscheres Essen | 28.11.2011 | 00:09

Spontan erwidern die meisten auf den Begriff "Jude" ruft wohl (noch) zunächst mitleidige, beschämte und unbeholfene Gefühle. Das ist normal. Deswegen passen Titel und Film gut zueinander, finde ich.

Ich glaube, ein anderes Format für die Auseinandersetzung außerhalb von Museen und musealen Tatorten wäre zielführender. Vielleicht ein Format, was Sender und Empfänger und Punkt überwindet, wenngleich die Einschaltquote eines Tatorts schon einen Versuch wert war.

RE: Ich mag Mädchengemüse | 21.11.2011 | 00:18

Wenn Frauen etwas können dürfen, dann darf Mann auch mal Urlaub machen und sich ausgiebig gehen lassen und das in genüsslicher Konsequenz. So selbstmitleidig schaut Fränki nicht in den Schrankspiegel. Meine Oma hat immer gesagt: "Wer nicht alles kann ist nicht der Dümmste." Wenn die fesche Conny die entblößte Schulterpartie des überraschend gut trainierten Kollegen gesehen hätte, wer weiß was sie dann direkt mit ihrem Appetit auf Süßes gemacht hätte ... Ich glaube, so einfach ist das alles mit den beiden gar nicht und bin sehr gespannt auf das große Geheimnis der feschen Conny, die gewisse Idealvorstellungen des anderen Geschlechts wie programmiert abspult (inklusive auch mal doof auf Ebene B), und auch auf Fränki, der sich noch (!) auf unterem Level bewegt.

RE: Die ist selbstgemacht | 07.11.2011 | 11:09

herrje, schon wieder ein Rechtschreibfehler ...

RE: Die ist selbstgemacht | 07.11.2011 | 11:06

Sehr geehrteRGabriel,
als Meister der Grammatik dürften sie erkannt haben, dass das Subjekt im Satz-e "ich" war und nicht Herr Dell.

Es grüßt Sie eine, die für möglich hält, dass grammatikalische oder orthografische Fehler benutzt werden und im Text verbleiben dürfen, wenn Sie ein bestimmtes Tempo oder eine bestimmte Stimmung beim Lesen erzeugen könnten.

RE: Die ist selbstgemacht | 06.11.2011 | 23:34

Sehr geehrteRGabriel,
viel grausamer als den ausgelassenen Dativ finde ich Ihre Belehrung. "Haben Sie schon einmal in euphorischer Stimmung ein paar Zeilen geschrieben?", kann ich da nur fragen.

RE: Ich war um 3.41 Uhr im Dschungel | 24.10.2011 | 00:22

Was für eine Wundertüte, zum Auftakt Ehrenamt in seltener Verbindung mit großen Geldsummen und dann ein Häuflein Krimskramsthemen, die zuweilen billig daherscharwenzelten und die Gedanken zerstreuten. Erst heute schlenderte ich genüsslich durch den Mauerpark mit den unheimlich Vielen - und trotzdem: ich presste meine Handtasche an mich, bekam Panik im Gedränge... Nichts dergleichen im Film ... scheinbar wurde bereits vor zehn Jahren gedreht, als das Gelände noch fest in BSR-Händen lag ...